Die seit 1992 stattfindenden Datenerfassung aller Laborwerte incl. der technischen Parameter, Funktionsparameter und Nebenwirkungen sowie der Komplikationen und medikamentösen Therapie ermöglicht eine optimale Qualitätskontrolle und erschließt die Möglichkeit wissenschaftliche Fragestellungen zur Perfusion und Progress der Atherosklerose zu beantworten.

 

Forschungsprojekte

  • Einfluss von Lipoprotein(a) auf Perfusion und Atherosklerose
  • Lipoprotein(a) in der Primärprävention
  • Lipoprotein(a) nach TAVI / Klappendegeneration
  • Lipoprotein(a) - Antisense-Therapie (Prävalenzstudie)
  • PCSK9-Inhibitoren im klinischen Alltag (Nebenwirkungen)

    Ansprechpartner