Ursache für die peripher arteriellen Verschlusserkrankungen (pAVK) ist die Gefäßverkalkung (Atherosklerose) mit Flusslimitierung in den Gefäßen durch Engstellen oder Verschlüssen. Durch eine älter werdende Bevölkerung und der Zunahme beteiligter kardiovaskulärer Risikofaktoren wie Adipositas und Diabetes mellitus wird in den kommenden Jahren mit einem deutlichen Anstieg der pAVK gerechnet. Die optimale medikamentöse und interventionelle Behandlung der pAVK bei Diabetiker und Nicht-Diabetiker ist der Fokus in unserer Klinik und Forschung.

pAVK und diabetisches Fusssyndrom

Gemeinsam mit dem Diabetes- und Wundzentrum des HDZ versorgen wir zahlreiche Patienten mit diabetischem Fussyndrom und pAVK. In einer randomisierten Studie soll untersucht werden, ob Diabetiker bereits vor Auftreten von Ulcerationen von einer Angiographie und ggfs. Katheterintervention profitieren. 

Ansprechpartner

  • Dr. med. Siegfried Eckert (Publikationsliste (PubMed)) 
  • Dr. Florian Willecke (Publikationsliste (PubMed))