Der Hirntod eines Patienten muss durch mindestens zwei vom Transplantationsteam unabhängige Ärzte bestätigt und dokumentiert werden. Nachdem das Einverständnis der Angehörigen eingeholt ist oder der Verstorbene durch Besitz eines Organspendeausweises zu seinen Lebzeiten sein Einverständnis mit der Organentnahme dokumentiert hat, wird die Entscheidung zur Organspende getroffen.

Eurotransplant informiert anschließend z. B. das Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen und teilt mit, dass für einen unserer Patienten ein entsprechendes Spenderorgan zur Verfügung steht. Die Organentnahme wird von unseren Transplantationskoordinatoren organisiert.

Der Herzempfänger wird informiert und nach Bad Oeynhausen geholt, sofern er sich nicht bereits in der Klinik befindet. Parallel dazu fährt oder fliegt ein Entnahmeteam unserer Klinik zum Spenderkrankenhaus.