Verlaufskontrolle Aortenaneurysma, Aortenektasie etc:

EKG-getriggertes Kontrast-CT der gesamten Aorta, Rekonstruktion mit beispielsweise 3 – 5 mm Schichtdicke, wie vom Untersucher routinemäßig angefertigt und zusätzlich Rekonstruktion der Angiographie in transversalen Schichten von 1 mm Schichtdicke. (Zur Reformatierung des Gefäßquerschnitts orthogonal zum Gefäßverlauf für genauere Verlaufskontrollen)

Verlaufskontrolle bei chronischer Dissektion:

EKG-getriggertes, dynamisches Kontrast-CT der gesamten Aorta mit arterieller Phase und Spätphase. Rekonstruktion mit beispielsweise 3 – 5 mm Schichtdicke, wie vom Untersucher routinemäßig angefertigt und zusätzlich Rekonstruktion der beiden Angiographien in transversalen Schichten von 1 mm Schichtdicke. (Zur Reformatierung des Gefäßquerschnitts orthogonal zum Gefäßverlauf für genauere Verlaufskontrollen)

Bitte um Mitgabe der Bilddaten als DICOM-CD im Original (keine rekonstruierten Daten) und des Befundberichtes.