Uni.Blutspendedienst OWL im Institut für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin des HDZ NRW

Gemeinsames Spenden bringt doppelt Freude

Schon seit 1999 ist Beate Möller beim Uni.Blutspendedienst OWL eine fleißige Spenderin. Zum jetzigen Zeitpunkt hat die Hausfrau schon 101 Mal Plasma und auch genauso oft Thrombozyten (Blutplättchen) gespendet, auch zum Vollblutspenden hat die Bielefelderin sich schon 26 Mal auf die Liege gelegt. „Ich komme eigentlich jedes Mal mit meinem Mann zum Spenden. Er spendet dann immer Plasma“, erklärt Möller. „Zusammen macht es ja auch gleich viel mehr Spaß.“

Vor 23 Jahren brachten Bekannte sie erstmals auf die Idee, in der Einrichtung des Instituts für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, zum Blutspenden zu gehen. Seither ist Beate Möller überzeugt: „Ich spende für den guten Zweck.“ Womit sie auch Recht hat, denn jede Spende rettet Leben!

Seitdem die Ärztin sie nach ihrer Erstuntersuchung im Uni.Blutspendedienst OWL angerufen hat, um ihr mitzuteilen, dass sie 400.000 Thrombozyten im Blut hat, hält Beate Möller ihrem Blutspende-Team in Bad Oeynhausen die Treue. Denn diese Anzahl an Blutplättchen ist mehr als ausreichend, um sie zur idealen Spenderin zu machen. Bei gesunden Erwachsenen liegt die Anzahl der Thrombozyten zwischen 150.000 und 400.000 pro Mikroliter Blut. Mit diesem Wert kann man etwa alle zwei Wochen zur Spende kommen.

Kreislaufprobleme kennt Beate Möller nicht: „Ich fühle mich nach dem Spenden immer so fit wie vorher!“ Das liegt daran, dass beim Spenden die benötigte Menge an Thrombozyten mithilfe einer Entnahmemaschine aus der Armvene entnommen wird, aber gleichzeitig auch die roten Blutkörperchen direkt wieder zurückgeführt werden.

Gespendet werden kann in insgesamt fünf Einrichtungen des Uni.Blutspendedienst OWL in Bad Oeynhausen, Bünde, Bielefeld, Herford und Minden. Informationen zur Blutspende gibt es kostenlos unter der Rufnummer 0800-4440777 oder unter www.blutspendedienst-owl.de.

 

Weitere Informationen:

Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Text: Kristin Schildmeyer
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 97-1955
Fax 05731 97-2028
E-Mail: info@hdz-nrw.de
www.hdz-nrw.de

 

Andrea Kluge (l.) und Mareike Kumpe (m.) vom Uni.Blutspendedienst OWL gratulieren Beate Möller (r.) zur 101. Spende (Foto:Marcel Mompour).

Informationsdienst Wissenschaft

Analytische und qualitative Cookies erlauben

Diese Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Webseite durch ihre Besucher zu sammeln, um die Benutzerfreundlichkeit und Qualität zu verbessern.

Details zum Webanalysedienst etracker Analytics anzeigen
Unternehmen, das die Daten verarbeitet:

etracker GmbH
Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Deutschland

Datenverarbeitungszwecke

Web-Analyse zur Verbesserung unserer Webseite

Eingesetzte Technologien zur Datenspeicherung auf dem Gerät des Besuchers

- Cookies
- Local Storage
- Gültigkeit bis zu 2 Jahre

Verarbeitete Daten

- IP-Adresse (anonymisiert)
- Browserinformationen (Referrer URL, Browser, Betriebssystem, Geräteinformationen, Datum und Uhrzeit und/oder Webseiten-Inhalt)
- Nutzungsdaten (Ansichten, Scrolling, Klicks)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit. f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Ort der Verarbeitung

Deutschland, Europäische Union

Datenzugriff durch oder -weitergabe an Dritte

Nein

Transfer in Drittländer

Nein

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeit
Zur Datenschutzerklärung