Pflege ist soziale Dienstleistung von Menschen für Menschen. Die Versorgung der oft schwerkranken Patienten aller Altersstufen, vom Neugeborenen bis ins hohe Alter, erfordert großes Engagement von motivierten und hochqualifizierten Mitarbeitern im Pflegedienst. Auf den Stationen, in den Funktionsbereichen und Ambulanzen sind ca. 800 Pflegende, Operationstechnische Assistenten, Medizinisch- technische Assistenten sowie Medizinische Fachangestellte beschäftigt. Bei der Administration werden sie von Stationssekretärinnen, Versorgungsassistentinnen und Bundesfreiwilligen unterstützt.

Großes Engagement

Die Versorgung der oft schwerkranken Patienten aller Altersstufen, vom Neugeborenen bis ins hohe Alter, erfordert großes Engagement von motivierten und hochqualifizierten Mitarbeitern im Pflegedienst. In den Kliniken und Instituten sind auf den Pflegestationen, in den Funktionsbereichen und Ambulanzeinheiten ca. 550 Pflegekräfte, Arzthelferinnen und Medizinisch- technische Assistentinnen beschäftigt. Bei der Administration werden sie von Stationssekretärinnen und Versorgungsassistentinnen, bei pflegerischen Tätigkeiten von Zivildienstleistenden unterstützt.

Leitbild der Pflege

Pflege im Einklang mit moderner Hochleistungsmedizin und menschlicher Nähe stellt für unsere Patienten die bestmögliche Behandlung mit dem geringsten Risiko sicher. Wertschätzung, Transparenz und Verbindlichkeit auf allen Ebenen, gegenseitiger Respekt, Fairness und Teamgeist sind die Richtlinien für unser Handeln und unsere Kommunikation.

Für uns Pflegende sind die Patienten mit ihren individuellen Gedanken, Gefühlen, Bedürfnissen und ihrem kulturellen Umfeld der Mittelpunkt unserer Arbeit.
Je nach Bedarf sind wir versorgend, vermittelnd, begleitend, unterstützend und beratend für unsere Patienten und deren Bezugspersonen tätig. Dazu gehört auch der würdevolle Umgang mit sterbenden und verstorbenen Menschen.

Von Pflegenden auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse geschaffene Standards sind die Grundlage unserer Arbeit.

Wir verbessern durch Aus-, Fort- und Weiterbildung unsere Pflegequalität und unterstützen, begleiten und fördern unsere Kollegen dabei. Als sichtbaren Beitrag zur Professionalisierung der Berufsgruppe der Pflegenden, fördern wir die  "freiwillige Registrierung für beruflich Pflegende".