Herz- und Diabeteszentrum NRW

Herzalarm – wie helfe ich richtig?

Das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, lädt am 20. September 2017 wieder zu einer Klinikbesichtigung ein. Start ist um 16.30 Uhr mit dem Thema "Erste-Hilfe-Maßnahmen" und "Reanimation".

Es kann überall passieren, im Einkaufszentrum oder auf dem Fußballplatz: Jemand erleidet einen Kreislaufzusammenbruch. Die Umstehenden zögern, einzugreifen. Der Notarzt wird angerufen. Wie verhalte ich mich richtig, bis die Rettungssanitäter eintreffen? Birgit Schmidt, Mitarbeiterin der Fortbildung im HDZ NRW, zeigt die wichtigsten Erste-Hilfe-Handgriffe, die Laien im Notfall zu Lebensrettern machen. Am Modell können einfache Wiederbelebungsmaßnahmen praktisch geübt werden. Ein anschließender Klinikrundgang informiert die Besucher über die großen Spezialkliniken im HDZ NRW. Hier werden 37.000 Patienten pro Jahr betreut, davon 14.400 in stationärer Behandlung. Unter einem Dach arbeiten vier Universitätskliniken und Institute seit mehr als 30 Jahren interdisziplinär zusammen. Trotz dieser Größe und Leistungsfähigkeit ist der Patient im Herz- und Diabeteszentrum NRW stets im Mittelpunkt. Moderne High-Tech Medizin kombiniert mit liebevoll gestalteten Bereichen wie der Kinderstation oder einem offenen und freundlichen Konferenz- und Kantinenbereich für mehr als 2.200 Mitarbeiter machen das Herz- und Diabeteszentrum aus. Die Führung dauert ca. 1 ½ Stunden und ist kostenlos.

Anmeldungen für den Besichtigungstermin am 20. September 2017 bitte unter: info@hdz-nrw.de oder Tel. 0 57 31 / 97-19 55. Eine Teilnahme an der Führung ist nur nach erfolgreicher Anmeldung möglich.

Weitere Informationen:
Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leitung: Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 / 97 1955
Fax 05731 / 97 2028
E-Mail: info@@hdz-nrw.de
www.hdz-nrw.de

Erste-Hilfe kann man trainieren (Foto Anna Reiss).