Herz- und Diabeteszentrum NRW

Pop-up-Ausstellung am Herz- und Diabeteszentrum NRW

Mit elf Monaten hört die kleine Leonie das erste Mal die Stimme ihrer Mutter. Bernd kann nach 15 Jahren völliger Dunkelheit wieder das Licht sehen. Fynn ist heute ein aufgeweckter kleiner Junge, obwohl er bei seiner Geburt nur 350 Gramm wog. Björn konnte die Wartezeit auf ein Spenderherz dank einer künstlichen Herzunterstützung überstehen.

Geschichten aus dem Leben über das Leben - direkt aus den 33 deutschen Universitätsklinika. Erzählt von Patienten und ihren Angehörigen. Stellvertretend für Millionen Menschen in Deutschland, die den Ärzten, Pflegern und der medizinischen Ausstattung der Uniklinika ihre Gesundheit und oft auch ihr Leben verdanken.

In einer Pop-up-Ausstellung erzählen reale Patienten auf 33 lebensgroßen Fotoaufstellern ihre großen und kleinen Geschichten. Mutig, persönlich, ergreifend und von Mensch zu Mensch.

Die Wanderausstellung des Verbands der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD) wird in Bad Oeynhausen anlässlich des bundesweiten Tags der Organspende offiziell am 3. Juni 2017 eröffnet und wird nur noch bis zum 14. Juni im HDZ NRW zu sehen sein.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Montag - Freitag von 8.00-18.00 Uhr
Samstag/Sonntag von 8.00-14.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Unter www.deutsche-uniklinika.de finden Sie schon jetzt die Geschichten von: Pascal, Leonie, Fynn, Manuela, Brigitte, Björn, Ulrich, Deniz, Michael, Emmi, Judith, Anja, Renate, Sonja, Christian, Kathrin, Thomas, Marvin, Britta, David, Lukas, Bernd, Vivienne, Benjamin, Josephine, Moritz, Sandra, Mandy uva

Weitere Informationen:
Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leitung: Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 / 97 1955
Fax 05731 / 97 2028
E-Mail: info@@hdz-nrw.de
www.hdz-nrw.de

Björn Jockwig, ehemaliger Patient des HDZ NRW (Foto Armin Kühn).