Klinik für Kardiologie

Arzt-Patienten-Seminar zum Thema „Leben mit der Koronaren Herzkrankheit.“

Am Dienstag, 11. April 2017 um 17.30 Uhr, informiert die Klinik für Kardiologie des Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, unter der Leitung von Prof. Dr. Dieter Horstkotte zum Thema "Leben mit der Koronaren Herzkrankheit. Welche Kathetertechniken stehen zur Behandlung zur Verfügung?". Ein Facharzt der Klinik wird moderne Möglichkeiten der Vorbeugung und Behandlung vorstellen und Fragen beantworten.

Die Koronare Herzkrankheit (kurz KHK) gehört in den Industrieländern zu den häufigsten Erkrankungen. Mit KHK werden Krankheitsbilder mit einer Verengung der Herzkranzgefäße, einer sogenannten Arteriosklerose, bezeichnet. Dabei stören vor allem fetthaltige Ablagerungen an den Innenwänden der Gefäße (sogenannte "Plaques") die Versorgung des Herzens mit sauerstoffreichem Blut und energieliefernden Nährstoffen. Aufgrund dieser Durchblutungsstörung des Herzens können je nach Schweregrad Herzinfarkte, Herzrhythmusstörungen oder eine chronische Herzschwäche drohen.

Zur Informationsveranstaltung über Vorsorge und moderne Behandlungsmöglichkeiten der KHK mittels moderner und strahlungsarmer Herzkathetertechnik sind Interessierte herzlich eingeladen.

Veranstaltungsort: Herz- und Diabeteszentrum NRW, Georgstr. 11, 32545 Bad Oeynhausen. Der Eintritt ist frei. Info: www.hdz-nrw.de

Weitere Informationen:
Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leitung: Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Telefon: 05731/97 1955
E-Mail: info@@hdz-nrw.de
www.hdz-nrw.de