Hintergrund

Morbus Osler bzw. HHT (Hereditäre hämorrhagische Teleangiektasie) ist eine seltene Gefäßerkrankung, bei der kapillare Fehlbildungen Gefäßerweiterungen (Teleangiektasien) zur Folge haben. Symptomatisch zeigen sich in der Haut und Schleimhaut kleine, rote verästelte Flecken an den Fingerkuppen, im Bereich der Nase, Lippen, der Zunge und in der Mundhöhle. Die dünnwandigen und leicht verletzlichen Gefäße neigen vor allem an den Schleimhäuten zu vermehrten Blutungen. Bei der Mehrheit der Patienten tritt mit Beginn der Pubertät spontanes, häufiges Nasenbluten (Epistaxis) auf. Nach dem 40. Lebensjahr sind oft auch innere Organe wie der Verdauungstrakt, die Lunge und das Gehirn betroffen. Die Prävalenz des Morbus Osler wird auf 1:10.000 geschätzt.

Die Ursache dieser Erkrankung ist genetisch bedingt, die Vererbung erfolgt autosomal-dominant. Bislang sind zwei Gene bekannt, welche in Folge eines Gendefekts Morbus Osler auslösen. Hierbei handelt es sich um das Endoglin-Gen (Chromosom 9) und das ALK 1 Gen (Chromosom 12), welches für die Aktivin-Rezeptor-Kinase kodiert.

Indikation zur genetischen Untersuchung

Teleangiektasien, spontane Blutungen, positive Familienanamnese

Untersuchungsumfang

Stufenweise Sequenzierung der Gene für Endoglin und ALK-1

Analytische und qualitative Cookies erlauben

Diese Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Webseite durch ihre Besucher zu sammeln, um die Benutzerfreundlichkeit und Qualität zu verbessern.

Details zum Webanalysedienst etracker Analytics anzeigen
Unternehmen, das die Daten verarbeitet:

etracker GmbH
Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Deutschland

Datenverarbeitungszwecke

Web-Analyse zur Verbesserung unserer Webseite

Eingesetzte Technologien zur Datenspeicherung auf dem Gerät des Besuchers

- Cookies
- Local Storage
- Gültigkeit bis zu 2 Jahre

Verarbeitete Daten

- IP-Adresse (anonymisiert)
- Browserinformationen (Referrer URL, Browser, Betriebssystem, Geräteinformationen, Datum und Uhrzeit und/oder Webseiten-Inhalt)
- Nutzungsdaten (Ansichten, Scrolling, Klicks)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit. f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Ort der Verarbeitung

Deutschland, Europäische Union

Datenzugriff durch oder -weitergabe an Dritte

Nein

Transfer in Drittländer

Nein

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeit
Zur Datenschutzerklärung