Unsere Klinik für Elektrophysiologie verfügt über zwei moderne Kathetermessplätze, die ausschließlich für den Bereich der Elektrophysiologie eingesetzt werden. Insgesamt werden hier pro Jahr etwas 1.000 Ablation durchgeführt. In einem Elektrophysiologischen Labor steht eine biplane Anlage zur Verfügung, im anderen Labor eine hochmodernen, sehr strahlungsarme monoplane Anlage. Letztere wurde um das MediGuide Modul erweitert, um möglichst strahlungsreduzierte Eingriffe durchführen zu können. Sie ist eine der modernsten EPU-Katheteranlagen weltweit.

Eine der modernsten EPU-Katheteranlage weltweit

Die Anlage ermöglicht eine besonders schonende und strahlungsarme Kathetertherapie für Patienten mit verschiedenen Herzrhythmusstörungen. Sie arbeitet aufgrund einer speziellen Katheterdarstellung mit über 90 Prozent geringerer Strahlung als vergleichbare Systeme und ist zudem deutlich schneller.

In beiden Laboren der Elektrophysiologie kommen neben den elektrophysiologischen Messplätzen auch 3-dimensionale Mappingsysteme zum Einsatz: es stehen jeweils sowohl das Biosense Carto 3 System als auch das Abbott Ensite Precision System zur Verfügung. In einem der Labore verfügen wir zudem über die Möglichkeit einer magnetisch geführten Kathetersteuerung (Stereotaxis), um bei komplexen anatomischen Verhältnissen erfolgreich arbeiten zu können.