Bei Patienten mit Herzschwäche kann es im Verlauf zu Störungen und Blockaden im Reizleitungssystem des Herzens kommen. Der so genannte Linksschenkelblock zählt zu den häufigsten Störungen, die in diesem Zusammenhang auftreten. Hierbei kommt es zu einer zeitlich verzögerten Herzaktion (Kontraktion) der linken Herzkammer im Vergleich zu der rechten Herzkammer (sog. Asynchronie). Diese Asynchronie zwischen den beiden Kammeranteilen führt dazu, dass ein Teil des Blutes nicht effektiv ausgeworfen wird, sondern zwischen den beiden Herzkammern "pendelt".

Funktion eines Resynchronisationsschrittmachers
Ziel der kardialen Resynchronisationstherapie (CRT) ist es, einen gleichmäßigen Kontraktionsablauf der beiden Herzkammern wiederherzustellen. Hierfür wird sowohl die rechte, als auch die linke Herzkammer mit einem Schrittmacherkabel versorgt. Durch gleichzeitige Stimulation beider Herzkammern kann nun eine synchrone Herzaktion wiederhergestellt werden ("Resynchronisation").

Die Resynchronisationstherapie verbessert die Belastbarkeit und kann längerfristig die Pumpleistung stärken. Sofern ein Risiko für lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen besteht, kann das CRT-System auch mit einer zusätzlichen Defibrillatorfunktion ausgestattet werden. Ein bestehendes Schrittmacher- oder Defibrillatorsystem kann zu einem CRT-System "aufgerüstet" werden, falls die klinische Indikation hierfür besteht.

Analytische und qualitative Cookies erlauben

Diese Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Webseite durch ihre Besucher zu sammeln, um die Benutzerfreundlichkeit und Qualität zu verbessern. Diese Cookies speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Nutzers zulassen. Die Daten werden ausschließlich für Zwecke in Zusammenhang mit unserer Webseite verwendet, nicht an Dritte weitergeleitet oder Dritten zugänglich gemacht.

Details zum Webanalysedienst etracker Analytics
Unternehmen, das die Daten verarbeitet:

etracker GmbH
Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Deutschland

Datenverarbeitungszwecke

Web-Analyse zur Verbesserung unserer Webseite

Eingesetzte Technologien zur Datenspeicherung auf dem Gerät des Besuchers

- Cookies
- Local Storage
- Gültigkeit bis zu 2 Jahre

Verarbeitete Daten

- IP-Adresse (anonymisiert)
- Browserinformationen (Referrer URL, Browser, Betriebssystem, Geräteinformationen, Datum und Uhrzeit und/oder Webseiten-Inhalt)
- Nutzungsdaten (Ansichten, Scrolling, Klicks)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit. f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Ort der Verarbeitung

Deutschland, Europäische Union

Datenzugriff durch oder -weitergabe an Dritte

Nein

Transfer in Drittländer

Nein

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeit
Zur Datenschutzerklärung