Die Implantation und Nachsorge von Herzschrittmachern und Defibrillatoren (ICD) ist integraler Bestandteil der Patientenversorgung im HDZ NRW. Jährlich werden ca. 1.000 Herzschrittmacher und Defibrillatoren eingesetzt. Etwa 60% der implantierten Defibrillatoren verfügen über eine zusätzliche Elektrode zur Resynchronisationstherapie, die sogenannten CRT-D-System ("Cardiale ReSynchronisationstherapie"). Die Nachsorge erfolgt über unsere Ambulanz oder im Rahmen einer telemedizinischen Nachsorge in Kooperation mit dem Institut für angewandte Telemedizin (IFAT).

Ansprechpartner | Herzschrittmacher