Rund 6.500 Patienten jährlich werden im HDZ NRW mit einer Pumpschwäche des Herzens (Herzinsuffizienz) stationär behandelt. Die Einrichtung ist ein überregionales, über die Fachgesellschaften zertifiziertes Zentrum (HFU - Heart Failure Unit). Die Herzinsuffizienz ist nachweislich die häufigste Einzeldiagnose von vollstationär behandelten Patienten. Die Erkrankungshäufigkeit nimmt seit Jahren zu.

Unser zertifiziertes überregionales Zentrum für Herzinsuffizienz:

  • alle Möglichkeiten einer modernen Behandlung der Herzinsuffizienz und häufiger Begleiterkrankungen

  • erweiterte Therapieoptionen bei fortgeschrittener Herzinsuffizienz in Form von implantierbaren mechanischen Herz-/Kreislaufunterstützungssystemen ("Assist Devices") sowie der Transplantation

  • eine langjährige Erfahrung als überregionales Transplantationszentrum

  • feste Ansprechpartner mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Herzinsuffizienz

  • feste Ansprechpartner in der Nachsorge und zum Sofort-Kontakt bei Problemen (Heart Failure Nurse)

  • einen Schwerpunkt für Rechtsherzinsuffizienz / Pulmonale Hypertonie

  • das gesamte Spektrum der Diagnostik, inklusive Herzmuskelbiopsie und Kernspintomographie

  • eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit unserer Kliniken im Bereich Herzrhythmusstörungen, interventionelle Klappentherapie und angeborene Herzfehler

  • genetische Beratung und Diagnostik

  • Durchführung von internationalen klinischen Studien