Uni.Blutspendedienst OWL im Institut für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin des HDZ NRW

Uni.Blutspendedienst OWL richtet dringenden Aufruf an Blutspender

Noch Ende März verzeichnete der Uni.Blutspendedienst OWL eine Welle der Solidarität und Unterstützung, die sich in einer besonders hohen Spendenbereitschaft niederschlug. „Jedoch dürfen Vollblutspenden nicht so häufig im Jahr geleistet werden: Männer dürfen nur alle 9 Wochen und Frauen alle 13 Wochen“, erklärt Prof. Dr. Cornelius Knabbe, Direktor des Instituts für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin des Herz- und Diabeteszentrums NRW und Leiter des Uni.Blutspendedienst OWL, die momentane Situation. Doch gerade jetzt, da die Spendenbereitschaft Anfang der Sommerferien traditionell abnehme, viele Blutspender noch nicht wieder spenden dürften und die Krankenhäuser in der Region nach der ersten Covid-19-Welle nun wieder die OPs hochfahren würden, steige der Bedarf an Blutspenden enorm an.

Prof. Dr. Cornelius Knabbe richtet deswegen einen dringenden Spende-Aufruf an alle Ostwestfalen: „Sie sind Erstspender oder haben länger nicht mehr gespendet? Kommen Sie bitte trotz Urlaubszeit zur Blutspende! Besonders viele Patienten, deren OP bisher verschoben wurde, sind jetzt auf Ihre Unterstützung angewiesen. Gespendet werden könne an den Standorten in Bielefeld, Bünde, Herford, Bad Oeynhausen und Minden. Sorgen um den eigenen Schutz müssen sich Spender dabei übrigens nicht machen, so Prof. Knabbe. „Wir haben strikte Einlasskontrollen, messen bei jedem Blutspender die Temperatur und stellen Desinfektionsmittel zur Verfügung. Auch der Mindestabstand, ob im Wartebereich oder auf den Spenderliegen, kann ohne Probleme eingehalten werden.“

Gespendet werden kann in insgesamt fünf Einrichtungen des Uni.Blutspendedienstes OWL in Bad Oeynhausen, Bünde, Bielefeld, Herford und Minden. Informationen zur Blutspende gibt es kostenlos unter der Rufnummer 0800-4440777 oder unter www.blutspendedienst-owl.de.
 

Weitere Informationen:

Uni.Blutspendedienst OWL
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kerstin Klughardt
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 / 97 2443
Fax 05731 / 97 2028
E-Mail: presse@blutspendedienst-owl.de
www.blutspendedienst-owl.de

Institutsdirektor Prof. Dr. Cornelius Knabbe mit einer Vollblutspende im Uni.Blutspendedienst OWL (Foto Marcel Mompour).

Analytische und qualitative Cookies erlauben

Diese Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Webseite durch ihre Besucher zu sammeln, um die Benutzerfreundlichkeit und Qualität zu verbessern.

Details zum Webanalysedienst etracker Analytics anzeigen
Unternehmen, das die Daten verarbeitet:

etracker GmbH
Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Deutschland

Datenverarbeitungszwecke

Web-Analyse zur Verbesserung unserer Webseite

Eingesetzte Technologien zur Datenspeicherung auf dem Gerät des Besuchers

- Cookies
- Local Storage
- Gültigkeit bis zu 2 Jahre

Verarbeitete Daten

- IP-Adresse (anonymisiert)
- Browserinformationen (Referrer URL, Browser, Betriebssystem, Geräteinformationen, Datum und Uhrzeit und/oder Webseiten-Inhalt)
- Nutzungsdaten (Ansichten, Scrolling, Klicks)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit. f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Ort der Verarbeitung

Deutschland, Europäische Union

Datenzugriff durch oder -weitergabe an Dritte

Nein

Transfer in Drittländer

Nein

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeit
Zur Datenschutzerklärung