Pressemitteilungen

Neuer Patientenfürsprecher im Herz- und Diabeteszentrum NRW

Martin König tritt die Nachfolge von Helmut Stickdorn an

 

Seit dem 1. Juli hat das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, einen neuen Patientenfürsprecher. Martin König tritt die Nachfolge von Helmut Stickdorn an, der dieses Amt im Bad Oeynhausener Universitätsklinikum seit 2012 innehatte.

Gemäß Krankenhausgestaltungsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen sind Patientenfürsprecher in Krankenhäusern unabhängige Ansprechpartner für Patienten mit persönlichen Anliegen oder im Falle von Konflikten. Sie unterliegen der Schweigepflicht und sind nicht weisungsgebunden.

Mit allen Fragen, denen sich Patienten während eines Krankenhausaufenthaltes gegenübersehen, ist Martin König ebenso gut vertraut wie mit den verschiedenen Fachbereichen, Verwaltungsebenen und Ansprechpartnern im HDZ NRW. Denn noch bis Anfang dieses Jahres war er insgesamt 36 Jahre im HDZ NRW beschäftigt, davon viele Jahre in der Pflegedienstleitung für die Klinik für Kardiologie und zuletzt für sämtliche Funktionsbereiche von Kardiologie, Elektrophysiologie und Herzchirurgie.

„Wir freuen uns, mit Martin König eine erfahrene Persönlichkeit als Fürsprecher für unsere Patienten gewonnen zu haben, der unsere Einrichtung in- und auswendig kennt“, betonten Geschäftsführerin Dr. Karin Overlack und Thomas Fehnker, stellvertretender Geschäftsführer des HDZ NRW, die den neuen Patientenfürsprecher zu seinem Amtsantritt herzlich willkommen hießen. Zugleich bedankten sie sich bei Helmut Stickdorn für die hervorragende Zusammenarbeit. Helmut Stickdorn hat bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2011 als kaufmännischer Direktor im Ev. Krankenhaus Bielefeld gearbeitet. Zuvor war er 31 Jahre in der Auguste-Viktoria-Klinik in Bad Oeynhausen tätig, davon 17 Jahre lang als Verwaltungsdirektor.

„Im Herz- und Diabeteszentrum hatten Sie stets ein offenes Ohr für die Anliegen unserer Patienten", betonte Geschäftsführerin Dr. Karin Overlack. "Zugleich haben Sie immer auch das richtige Gespür dafür bewiesen, kritische Hinweise als Verbesserungsvorschläge anzusehen, die in kontinuierlicher Abstimmung wesentlich dazu beitragen, unseren Patienten den Aufenthalt in unserer Klinik so angenehm wie möglich zu machen.“

 

Weitere Informationen:

Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leitung: Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 / 97 1955
Fax 05731 / 97 2028
E-Mail: info@hdz-nrw.de

 

 

Offenes Ohr für Patienten: (v.l.) Geschäftsführerin Dr. Karin Overlack, Martin König, Helmut Stickdorn und Thomas Fehnker, stellv. Geschäftsführer des HDZ NRW (Foto: Marcel Mompour).

Informationsdienst Wissenschaft

Analytische und qualitative Cookies erlauben

Diese Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Webseite durch ihre Besucher zu sammeln, um die Benutzerfreundlichkeit und Qualität zu verbessern.

Details zum Webanalysedienst etracker Analytics anzeigen
Unternehmen, das die Daten verarbeitet:

etracker GmbH
Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Deutschland

Datenverarbeitungszwecke

Web-Analyse zur Verbesserung unserer Webseite

Eingesetzte Technologien zur Datenspeicherung auf dem Gerät des Besuchers

- Cookies
- Local Storage
- Gültigkeit bis zu 2 Jahre

Verarbeitete Daten

- IP-Adresse (anonymisiert)
- Browserinformationen (Referrer URL, Browser, Betriebssystem, Geräteinformationen, Datum und Uhrzeit und/oder Webseiten-Inhalt)
- Nutzungsdaten (Ansichten, Scrolling, Klicks)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit. f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Ort der Verarbeitung

Deutschland, Europäische Union

Datenzugriff durch oder -weitergabe an Dritte

Nein

Transfer in Drittländer

Nein

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeit
Zur Datenschutzerklärung