Klinik für Elektrophysiologie/Rhythmologie

Habilitation vollendet

Privatdozent Dr. Guram Imnadze hält Antrittsvorlesung im Hörsaal des HDZ NRW

Die Medizinische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum (RUB) hat Privatdozent Dr. med. Guram Imnadze die Lehrbefugnis erteilt. Das Habilitationsverfahren des seit drei Jahren am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, tätigen Elektrophysiologen und Wissenschaftlers ist somit erfolgreich abgeschlossen. Die Urkunde zur Venia Legendi überreichte Prof. Dr. Philipp Sommer im Rahmen einer feierlichen Hörsaal-Veranstaltung im Beisein der Geschäftsführung, ärztlichen Direktion sowie wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klinikums.

Sein Medizinstudium schloss Guram Imnadze 2001 an der Staatlichen Universität seiner Heimatstadt Tiflis ab, wo er zuvor als Krankenpfleger und Laborassistent an der städtischen Herz-Kreislauf-Klinik beschäftigt war. Am bekannten Bakulev Zentrum für Herzchirurgie in Moskau ist er anschließend zunächst als Assistenzarzt, dann weitere zwei Jahre als Funktionsoberarzt auf dem Gebiet der Elektrophysiologie und interventionellen Kardiologie tätig, bevor er als Oberarzt nach Tiflis zurückkehrt und dort 2006 einen Lehrstuhl für Innere Medizin erhält.

Von 2010 bis 2019 arbeitet und forscht Imnadze als Oberarzt und Leitender Arzt für Kardiologie, Rhythmologie und kardiale Resynchronisationstherapie in Deutschland, promoviert an der Universität Witten/Herdecke über die kathetergeführte Therapie zur Behandlung des Bluthochdrucks (renale Denervation). Neben der fachärztlichen Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie verfügt er über ausgewiesene Zusatzqualifikationen der Deutschen (Spezielle Rhythmologie, Invasive Elektrophysiologie und aktive Herzrhythmusimplantate) und Europäischen (EHRA Certificate for clinical Electrophysiology, Level 1+2) Fachgesellschaften für Elektrophysiologie sowie auch für interventionelle Kardiologie und Hypertensiologie.

An der Klinik für Elektrophysiologie/Rhythmologie des HDZ NRW unter der Leitung von Prof. Dr. Philipp Sommer liegen die Schwerpunkte der klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeiten von Privatdozent Dr. Guram Imnadze im Bereich personalisierter Konzepte für die Durchführung elektrophysiologischer Interventionen. Darauf basierend lautete der Titel seiner Habilitationsschrift und Antrittsvorlesung „Die Anatomie des Herzens als stetige Herausforderung.“

 

Weitere Informationen:

Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leitung: Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 / 97 1955
Fax 05731 / 97 2028
E-Mail: info@hdz-nrw.de

 

Mit seiner Antrittsvorlesung im Hörsaal des HDZ NRW erhält Privatdozent Dr. Guram Imnadze (2.v.r.) die Lehrbefugnis der Ruhr-Universität Bochum. Erste Gratulanten sind (v.l.) Geschäftsführerin Dr. Karin Overlack, Prof. Dr. Philipp Sommer (Klinikdirektor Elektrophysiologie/Rhythmologie) und der Ärztliche Direktor des HDZ NRW, Prof. Dr. Jan Gummert (Foto: Anna Reiss).

Informationsdienst Wissenschaft

Analytische und qualitative Cookies erlauben

Diese Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Webseite durch ihre Besucher zu sammeln, um die Benutzerfreundlichkeit und Qualität zu verbessern.

Details zum Webanalysedienst etracker Analytics anzeigen
Unternehmen, das die Daten verarbeitet:

etracker GmbH
Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Deutschland

Datenverarbeitungszwecke

Web-Analyse zur Verbesserung unserer Webseite

Eingesetzte Technologien zur Datenspeicherung auf dem Gerät des Besuchers

- Cookies
- Local Storage
- Gültigkeit bis zu 2 Jahre

Verarbeitete Daten

- IP-Adresse (anonymisiert)
- Browserinformationen (Referrer URL, Browser, Betriebssystem, Geräteinformationen, Datum und Uhrzeit und/oder Webseiten-Inhalt)
- Nutzungsdaten (Ansichten, Scrolling, Klicks)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit. f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Ort der Verarbeitung

Deutschland, Europäische Union

Datenzugriff durch oder -weitergabe an Dritte

Nein

Transfer in Drittländer

Nein

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeit
Zur Datenschutzerklärung