Herz- und Diabeteszentrum NRW

Gebraucht, sehr gut erhalten, in liebevolle Hände abzugeben

Die zweite bundesweite Kampagne der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) hat sich erneut eine breite öffentliche Aufklärung zum Thema Organspende zum Ziel gesetzt. Im Fokus der Fachgesellschaft steht das Thema Herztransplantation.

„Aus herzchirurgischer Sicht gibt es deutlich anspruchsvollere und komplexere Operationen als eine Herztransplantation. Die große Herausforderung ist es vielmehr, für schwerstkranke Patientinnen und Patienten ein geeignetes Spenderherz zu finden und nach erfolgter Transplantation die Gefahr einer Abstoßung so gering wie möglich zu halten“, erläutert Prof. Dr. Jan Gummert, 2. Vizepräsident der DGTHG und Ärztlicher Direktor am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, dem größten Herztransplantatonszentrum in Deutschland. Leider sei Deutschland immer noch auf Organspenden aus dem Ausland angewiesen.

Aktuell warten 147 Patienten des HDZ NRW auf ein Spenderherz. Im vergangenen Jahr wurden in Bad Oeynhausen 63 Herztransplantationen durchgeführt. Die Überlebensrate liege zehn Jahre nach der Transplantation bei etwa 60 Prozent.

„Herzunterstützungssysteme können helfen, um die Wartezeit auf ein Spenderherz zu überbrücken. Oft können diese Systeme auch über viele Jahre eingesetzt werden.“

2022 sind in Bad Oeynhausen bereits 17 Herztransplantationen durchgeführt worden (Stand: 08.04.2022).



Weitere Informationen:

Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leitung: Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 97-1955
Fax 05731 97-2028

 

Prof. Dr. Jan Gummert vor dem neuen Kampagnenmotiv (Foto: Marcel Mompour).

Informationsdienst Wissenschaft

Analytische und qualitative Cookies erlauben

Diese Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Webseite durch ihre Besucher zu sammeln, um die Benutzerfreundlichkeit und Qualität zu verbessern.

Details zum Webanalysedienst etracker Analytics anzeigen
Unternehmen, das die Daten verarbeitet:

etracker GmbH
Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Deutschland

Datenverarbeitungszwecke

Web-Analyse zur Verbesserung unserer Webseite

Eingesetzte Technologien zur Datenspeicherung auf dem Gerät des Besuchers

- Cookies
- Local Storage
- Gültigkeit bis zu 2 Jahre

Verarbeitete Daten

- IP-Adresse (anonymisiert)
- Browserinformationen (Referrer URL, Browser, Betriebssystem, Geräteinformationen, Datum und Uhrzeit und/oder Webseiten-Inhalt)
- Nutzungsdaten (Ansichten, Scrolling, Klicks)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit. f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Ort der Verarbeitung

Deutschland, Europäische Union

Datenzugriff durch oder -weitergabe an Dritte

Nein

Transfer in Drittländer

Nein

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeit
Zur Datenschutzerklärung