Pressemitteilungen

Organspende Sundern e.V. unterstützt das Kinderherzzentrum

Michael Kuse weiss, was es bedeutet, eine lange und schwere Zeit im Krankenhaus zu verbringen. „Ich wollte unbedingt etwas zurückgeben von der Hilfe, die ich hier erfahren habe,“ beschreibt er seinen dringlichsten Wunsch, als er das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, im Sommer des vergangenen Jahres nach erfolgreicher Herztransplantation endlich verlassen durfte. Nur zwei Monate nach der Operation gründet er in seiner Heimatstadt im Sauerland den Verein „Organspende Sundern“.

„Wir wollen über das Thema Organspende informieren, über die Bedeutung von Organspendeausweisen aufklären und Projekte unterstützen,“ erläutert der 54-jährige Projektmanager. Der Verein engagiert sich ehrenamtlich erfolgreich auf Veranstaltungen und bietet Informationsmaterial für Schulen und Unternehmen an. Aus Spendengeldern kam jetzt eine Summe von 500 Euro zusammen, die Michael Kuse an Privatdozent Dr. Kai Thorsten Laser, den kommissarischen Direktor und Leiter der Kinderkardiologie am HDZ NRW, übergeben hat. Dieser verspricht, dass die Klinik das Geld für besondere Vorhaben verwenden wird. „Wir werden unseren Patienten und ihren Angehörigen, die hier auf der Station eine oft sehr schwierige Zeit meistern müssen, auf jeden Fall eine Freude bereiten.“
 

Weitere Information:

Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leitung: Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 / 97 1955
Fax 05731 / 97 2028
E-Mail: info@hdz-nrw.de

Michael Kuse (r.), Vorsitzender der Organspende Sundern e.V., überreicht einen 500-Euro-Spendenscheck an PD Dr. Kai Thorsten Laser (Foto: Anna Reiss).