Zentrum für Angeborene Herzfehler

Die Welt der kleinen Patienten

Das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, lädt in diesem Monat am 28. Februar 2018, um 16.30 Uhr wieder zu einem Klinikrundgang ein. Im Fokus steht diesmal das Kinderherzzentrum und Zentrum für angeborene Herzfehler.

Besucher können sich auf spannende Einblicke in einen besonderen Bereich des HDZ NRW freuen: Klinikdirektor Prof. Dr. Deniz Kececioglu führt durch das Kinderherzzentrum und zeigt unter anderem auch das Kinderherzkatheterlabor. Im Zentrum werden die jüngsten Patienten des HDZ NRW behandelt. In den einladend und lebendig gestalteten Räumlichkeiten gibt es sogar einen nachgebauten Schiffskutter und einen Heißluftballon.

Das Zentrum gehört zu den international führenden Kliniken bei der Behandlung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler. Die Einrichtung ist zertifiziertes Zentrum für die Behandlung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (EMAH). Im Kinderherzzentrum und Zentrum für angeborene Herzfehler werden unter der Leitung von Prof. Dr. med. Deniz Kececioglu (Kinderkardiologie) und Dr. Eugen Sandica (Chirurgie angeborener Herzfehler) jährlich 6.000 Patienten aller Altersstufen ambulant und rund 1.000 Patienten stationär versorgt. Die Ambulanz des "Kinderherzzentrums und Zentrums für angeborene Herzfehler" des Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen bietet den Patienten dank jahrelanger Erfahrungen eine Beratung und Betreuung durch ein hochspezialisiertes Team. Das Spektrum der Chirurgie angeborener Herzfehler reicht vom Loch in der Vorhof- oder Kammerscheidewand bis zu komplexen Herzfehlern wie Fehlbildungen des gesamten Herzens und der angrenzenden Gefäße. 550 Operationen werden hier jährlich durchgeführt. Mit 36.500 Patienten pro Jahr, davon 14.600 in stationärer Behandlung, ist das HDZ NRW ein führendes Spezialklinikum in Europa. Unter einem Dach arbeiten vier Universitätskliniken

und Institute seit mehr als 30 Jahren interdisziplinär zusammen. Moderne High-Tech Medizin kombiniert mit liebevoll gestalteten Bereichen wie der Kinderstation oder einem offenen und freundlichen Konferenz- und Kantinenbereich machen das Herz- und Diabeteszentrum aus: Bei einem Rundgang durch die Unikliniken und Institute lernen die Besucher die freundliche Atmosphäre des HDZ NRW kennen und können sich gleichzeitig umfassend informieren.

Die Führung dauert etwa 1 ½ Stunden und ist kostenlos. Individuelle Besichtigungstermine - auch für Gruppen - können nach Absprache vereinbart werden.
 

Weitere Informationen:
Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kerstin Klughardt
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 / 97 1955
Fax 05731 / 97 2028
E-Mail: info@hdz-nrw.de
www.hdz-nrw.de

Prof. Dr. Kececioglu (r.) und Dr. Sandica (l.) leiten gemeinsam das Zentrum für angeborene Herzfehler (Foto Peter Hübbe).