Pressemitteilungen

GWD Minden spendet für das Kinderherzzentrum

Bei der Charity-Veranstaltung für Sponsoren kamen über 3.000 Euro zusammen.

Im Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, ist der griechische Rückraumspieler von Handball-Bundesligist GWD Minden, Savvas Savvas (21), regelmäßig mit seinen Mannschaftskameraden zum Gesundheits- und Leistungstest anzutreffen. Gemeinsam mit GWD-Geschäftsführer Markus Kalusche besuchte der ehemalige Torschützenkönig der 2. Liga jetzt das Kinderherzzentrum und Zentrum für angeborene Herzfehler, um einen Spendenscheck in Höhe von 3.150 Euro an Chefarzt Matthias Peuster zu überreichen.

„Die Summe kam zum Treffen unserer Sponsoren bei einem Charity-Poker-Turnier zusammen, das wir im März im Spielcasino Bad Oeynhausen veranstaltet haben“, erläutert Markus Kalusche. „Bereits Anfang des Jahres stand fest, dass wir damit kleinen Patienten im Kinderherzzentrum eine Freude machen wollen.“  Mit dem Geld können besondere Veranstaltungen, Spiel- und Lernmaterial finanziert werden. „Davon sollen vor allem Eltern und Kinder profitieren, die eine längere Zeit bei uns verbringen müssen“, betonte Peuster, der als Klinikchef der Kinderkardiologie Neugeborene, Kleinkinder und Jugendliche behandelt, die mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt gekommen sind. „Zugleich werden auch immer mehr erwachsene Patienten, die einer Nachbehandlung bedürfen, bei uns versorgt.“ Das Kinderherzzentrum und Zentrum für angeborene Herzfehler ist ausgewiesene, überregionale Spezialeinrichtung zur Behandlung von Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler.



Weitere Informationen:

Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leitung: Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 97-1955
Fax 05731 97-2028
E-Mail: info@hdz-nrw.de

 

 

 

Ein Spendenscheck in Höhe 3.150 Euro und strahlende Gesichter: (v.l.) Markus Kalusche, Savvas Savvas, Matthias Peuster (Foto: Marcel Mompour).