Oberarzt der Klinik für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie
Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Telefon: 05731 / 97-1331
Telefax: 05731 / 97-1820
E-Mail: arenner@@hdz-nrw.de
 


Akademischer Werdegang:

1975-1985
Polytechnische Oberschule, Anklam

1985-1987
Erweiterte Polytechnische Oberschule in Anklam, Abitur

1990-1996
Medizinstudium Universität Göttingen

01/1998
Approbation
Dissertation: Radikalfängerenzyme und Lipidperoxidationsprodukte im Plasma und
Erythrozytenhomogenat bei Schwangeren mit Präeklampsie und HELLP-Syndrom

12/1999
Erlangung des Doktorgrades der Medizin, Universität Göttingen


Beruflicher Werdegang:

1989
Hilfspfleger im Kreiskrankenhaus Anklam

10/1989
Ausreise aus der DDR in die Bundesrepublik

10/1989-03/1990
Pflegekraft im Vereinskrankenhaus Hannoversch Münden

1995
Gynäkologisches Tertial im Praktischen Jahr in der Frauenklinik, Spital Grabs, Schweiz

1996
Chirurgisches Tertial im Praktischen Jahr in der Thorax-, Herz -und Gefäßchirurgie Göttingen

1996-1997
Arzt im Praktikum in der Herz- und Thoraxchirurgie der Universität Würzburg

1998-2007
Assistenzarzt/wissenschaftlicher Mitarbeiter/Funktionsoberarzt in der Herz- und Thoraxchirurgie der Universität Würzburg

2004
Anerkennung zum Facharzt für Herzchirurgie

2007
Anerkennung zum Facharzt für Thoraxchirurgie

2007
Oberarzt in der Herz- und Thoraxchirurgie Jena

Seit 02/2009
Oberarzt in der Thorax-und Kardiovaskularchirurgie im Herz- und Diabeteszentrum
Nordrhein-Westfalen, Bad Oeynhausen

Seit 2009
Leitender Arzt der Thoraxchirurgie im Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen,
Bad Oeynhausen

 

Wissenschaftliche Tätigkeit:

  • Einfluss von oxidativen Stressmechanismen infolge von Ischämie und Reperfusion auf die
    Transplantatvaskulopathie im heterotopen Herztransplantationsmodell an der Ratte.
  • Förderung durch IZKF und erweiterte Forschungsförderung der Universität Würzburg
  • Untersuchungen zur Immunsuppression und Toleranzinduktion nach Herztransplantation.
  • Einfluss von myokardialer Präkonditionierung durch volatile Narkotika auf die Transplantatvakulopathie
  • Molekulare Mechanismen der Graftsklerose im Rahmen der aortokoronaren Bypassversorgung
Analytische und qualitative Cookies erlauben

Diese Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Webseite durch ihre Besucher zu sammeln, um die Benutzerfreundlichkeit und Qualität zu verbessern.

Details zum Webanalysedienst etracker Analytics anzeigen
Unternehmen, das die Daten verarbeitet:

etracker GmbH
Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Deutschland

Datenverarbeitungszwecke

Web-Analyse zur Verbesserung unserer Webseite

Eingesetzte Technologien zur Datenspeicherung auf dem Gerät des Besuchers

- Cookies
- Local Storage
- Gültigkeit bis zu 2 Jahre

Verarbeitete Daten

- IP-Adresse (anonymisiert)
- Browserinformationen (Referrer URL, Browser, Betriebssystem, Geräteinformationen, Datum und Uhrzeit und/oder Webseiten-Inhalt)
- Nutzungsdaten (Ansichten, Scrolling, Klicks)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit. f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Ort der Verarbeitung

Deutschland, Europäische Union

Datenzugriff durch oder -weitergabe an Dritte

Nein

Transfer in Drittländer

Nein

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeit
Zur Datenschutzerklärung