Fast 5.500 Patienten werden jährlich in der HDZ-Kinderherzklinik ambulant und stationär behandelt. Die Ambulanz allein zählt mehr als 4.600 Patienten pro Jahr, darunter mehr als 1.000 junge Erwachsene mit einem angeborenen Herzfehler. Über 200 herztransplantierte Patienten werden in der Spezialambulanz der Kinderkardiologe betreut.

Katheterlabor für angeborene Herzfehler

1946

Der Herzkatheter hat in der Therapie zunehmend an Bedeutung gewonnen. Herzklappenstenosen und Ventrikelseptumdefekte (VSD) sind zum Beispiel Herzfehler, die vor Jahren noch ausschließlich durch chirurgische Eingriffe behoben wurden, inzwischen werden diese häufig mit Hilfe eines Katheters schonend therapiert. In enger Zusammenarbeit mit den Kinderherzchirurgen kommt der Katheter bei komplexen Herzfehlern auch in der Hybrid-Therapie zur Anwendung. Während einer Operation wird mit Hilfe des Katheters der chirurgische Eingriff unterstützt und kontrolliert. Parallel kann der Katheter interventionell, zum Beispiel bei Stenosen, eingesetzt werden. Die Doppeltherapie verkürzt die OP-Zeiten und reduziert die körperlichen Belastungen für die Patienten.

Herzkathetertherapie

Ambulanz

Rund 4.600 Patienten werden jährlich in der HDZ-Kinderherzklinik ambulant behandelt, darunter mehr als 1.000 junge Erwachsene mit einem angeborenen Herzfehler. Über 200 herztransplantierte Patienten werden in der Spezialambulanz der Kinderkardiologe betreut.

Ambulanz Zentrum für angeborene Herzfehler/ Kinderherzzentrum

Herzrhythmusstörungen bei Kindern und Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern

Bei Kindern und Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler (EMAH) treten Herzrhythmusstörungen entweder begleitend, oder bedingt durch die Grunderkrankung häufiger auf. Dies können Herzrhythmusstörungen sein, die bei „Herzgesunden“ erst in höherem Lebensalter auftreten. Obwohl es die gleiche Störung ist, können die Therapie und dessen Erfolgsraten bei Patienten mit angeborenem Herzfehler deutlich abweichen.

Herzrhythmusstörungen

Feindiagnostik in der Schwangerschaft: Department für fetale Kardiologie

Durch den Einsatz der hochmodernen Ultraschalltechnologie in der Schwangerschaft (Pränataldiagnostik) können Herzfehler, Herzrhythmusstörungen und Herzbelastungen bei Feten noch präziser und frühzeitiger als bisher erkannt werden. Dazu steht im Zentrum für angeborene Herzfehler ein eigenes Department für Fetale Kardiologie zur Verfügung.
In Kooperation mit der Frauenklinik des Krankenhaus Bad Oeynhausen, können Entbindungen problemlos direkt in der Nähe des Kinderherzzentrums durchgeführt werden.

Fetale Kardiologie in der Schwangerschaft
 

Kernspintomographie & 3D-Ultraschall

Die bildgebenden Verfahren von Ultraschall (Echokardiografie) und MRT (Magnetresonanztomographie, Kernspin) haben im Zentrum für angeborene Herzfehler eine Qualität erreicht, die bundesweit Beachtung findet.

Kernspintomographie & 3D-Ultraschall

EMAH-Zentrum: Erwachsene mit angeborenem Herzfehler

In Deutschland leben etwa 200.000 Erwachsene mit einer komplexen angeborenen Herzfehler. Sie benötigen lebenslang eine spezialisierte Nachversorgung. Dafür haben wir im Zentrum ein hochspezialisiertes EMAH-Team, bestehend aus Kinderkardiologen, Kinderherzchirurgen, Rhythmuschirurgen, Kardiologen, Rhythmologen, Pulmologen, Herz-Thorax-Chirurgen, Lungenchirurgen und Psychologen. Dank diesem EMAH-Team ist eine enge Zusammenarbeit aller beteiligten und notwendigen Fachbereiche garantiert.

Diese weiterführende Betreuung und Versorgung von jungen und älteren Erwachsenen wird von den zuständigen Fachgesellschaften (DGK, DGPK, DGTHG) bestätigt und durch das verliehene Zertifikat als überregionales Zentrum zur Versorgung Erwachsener mit angeborenem Herzfehler (EMAH-Zentrum) bestätigt.

EMAH-Zentrum (Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern)

Analytische und qualitative Cookies erlauben

Diese Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Webseite durch ihre Besucher zu sammeln, um die Benutzerfreundlichkeit und Qualität zu verbessern.

Details zum Webanalysedienst etracker Analytics anzeigen
Unternehmen, das die Daten verarbeitet:

etracker GmbH
Erste Brunnenstraße 1, 20459 Hamburg, Deutschland

Datenverarbeitungszwecke

Web-Analyse zur Verbesserung unserer Webseite

Eingesetzte Technologien zur Datenspeicherung auf dem Gerät des Besuchers

- Cookies
- Local Storage
- Gültigkeit bis zu 2 Jahre

Verarbeitete Daten

- IP-Adresse (anonymisiert)
- Browserinformationen (Referrer URL, Browser, Betriebssystem, Geräteinformationen, Datum und Uhrzeit und/oder Webseiten-Inhalt)
- Nutzungsdaten (Ansichten, Scrolling, Klicks)

Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des Art. 6 Abs.1 lit. f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung.

Ort der Verarbeitung

Deutschland, Europäische Union

Datenzugriff durch oder -weitergabe an Dritte

Nein

Transfer in Drittländer

Nein

Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeit
Zur Datenschutzerklärung