Der Sozialdienst des Herz- und Diabeteszentrum NRW ist neben der medizinischen und pflegerischen Versorgung ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Behandlung. In enger Zusammenarbeit mit allen beteiligten Berufsgruppen vermitteln wir Hilfen im Alltag, leiten AHB-Maßnahmen ein, beraten individuell in beruflichen, sozialen Angelegenheiten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialdienstes bieten Unterstützung in folgenden Bereichen:

Stationäre und ambulante Angebote nach Krankenhausaufenthalt:

  • Einleitung stationärer/ambulanter Anschlußheilbehandlungen
  • Häusliche/stationäre Pflege
  • Stationäre geriatrische Rehabilitationen/Vermittlung in Akutgeriatrien
  • Vermittlung zu Selbsthilfegruppen


Finanzielle, wirtschaftliche, sozialrechtliche Fragen:

  • Leistungen der Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung
  • Leistungen der Sozialhilfe, Arbeitslosengeld I und II


Persönliche Fragen

  • Gesetzliche Betreuungen
  • Schwerbehinderung


Sozialmedizinische Fragen:

  • Entwicklung von Zukunftsperspektiven
  • Veränderung des beruflichen und sozialen Status
  • Umgang mit Funktionseinschränkungen


Finanzielle Fragen:

  • Leistungen der Krankenversicherung / Rentenversicherung
  • Rentenansprüche
  • Leistungen der Sozialhilfe / Arbeitslosenhilfe


Berufliche Fragen:

  • Arbeitsplatzumbesetzung / Kündigung / Umschulung / Wiedereingliederung

Sprechstunde

Als Patient unseres Hauses suchen Sie bitte die werktägliche Sprechstunde von 08.30 bis 09.30 Uhr auf.

Für eine Terminvereinbarung ist der Sozialdienst für Sie erreichbar unter den Telefonnummern:

Sozialdienst