Im Jahr 2016 wurden mehr als 6,8 Millionen Analysenergebnisse den Kliniken des Zentrums sowie umliegender Häuser mitgeteilt. Durchschnittlich führte eine Laboranforderung für einen Patienten zu 13 Analysenergebnissen.

Laborärztliches Untersuchungsprogramm

Der Mechanisierungsgrad ist in den verschiedenen Bereichen der Laboratoriumsmedizin unterschiedlich. Seit 2015 werden ca. 50 % der Analysen auf einer hochautomatisierten Laborstraße durchgeführt, diese umfasst viele Parameter der klinischen Chemie, Hämostaseologie und Serologie. Die Bereiche der Immunhämatologie, Mikrobiologie, Immunbiologie und Molekularbiologie sind geringer mechanisiert (ca. 850.000 Analysenergebnisse pro Jahr).

In den letzteren Bereichen hat auch die Leistungssteigerung der vergangenen Jahre, insbesondere durch die Einführung neuer spezieller nichtmechanisierter Methoden, zu einem Personalzuwachs geführt, während in den anderen Bereichen durch Mechanisierung und EDV-Unterstützung eine Personalkonstanz gehalten werden konnte.