Nach Ende einer Herzoperation bringen wir Sie unter Fortführung von Narkose, Beatmung, Überwachung und ggf. Unterstützung der Herz-Kreislauffunktion auf die Intensivstation. Nach ausführlicher Informationsübergabe an den Intensivmediziner werden Sie dort intensivmedizinisch versorgt.

Nach dem Eingriff

Nach kleineren Eingriffen können wir die Narkose in der Regel im OP beenden. Dann werden Sie nach der Aufwachphase zur weiteren Überwachung und Versorgung auf die Station gebracht.

Für die postoperative Schmerzbehandlung haben unsere Schmerzspezialisten interdisziplinäre Behandlungsstandards formuliert, die besonders die spezielle Schmerzsituation nach Eingriffen am Herzen und am Brustkorb berücksichtigen. Die Stärke Ihrer Schmerzen wird mehrmals täglich erfragt und in einem Schmerzscore dokumentiert. Die individuelle Behandlung erfolgt mit stark wirksamen Schmerzmitteln, die über eine Infusion gegeben oder von Ihnen mit speziellen Schmerzpumpen selbst gesteuert werden kann (sog. Patienten kontrollierte Analgesie). Bei weniger starken Schmerzen werden Sie mit Tabletten oder Tropfen behandelt (orale Schmerztherapie).

Mit Visiten durch unseren Schmerztherapeuten wird Ihre Schmerzbehandlung festgelegt und überwacht. Auf allen Stationen ist jederzeit ein speziell für die Schmerzbehandlung geschulter Ansprechpartner für Sie da.