Das Projekt „Unternehmen mit Herz" wurde 2010 von der Klinik für Kardiologie des Herz- und Diabeteszentrums NRW in Bad Oeynhausen ins Leben gerufen. Im Rahmen der innerbetrieblichen Gesundheitsvorsorge von Unternehmen wird dabei für jeden Mitarbeiter ein persönliches Herzinfarkt-Risiko-Profil erstellt.

Gesunde Mitarbeiter sind die beste Investition in die Zukunft

Ziel ist es, durch rechtzeitige Prävention der steigenden Zahl der Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegen zu wirken und damit die Kosten des Unternehmens für krankheitsbedingte Ausfälle der Mitarbeiter sowie langfristig die Belastungen des Gesundheitssystems zu verringern.

In Kooperation mit allen beteiligten Partnern - von der Geschäftsleitung über den Betriebsrat und den betriebsärztlichen Dienst – führen die Kardiologen des HDZ NRW vor Ort eine fachärztliche Untersuchung derjenigen Mitarbeiter durch, die sich zum Screening angemeldet haben.

Untersuchung und Ablauf

Der medizinische und organisatorische Aufwand zur Bestimmung des Risikos von Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist relativ gering. Das mobile Expertenteam des HDZ NRW führt die Vorsorgeuntersuchungen vor Ort durch, ein Besuch der Klinik in Bad Oeynhausen ist nicht erforderlich. Das Unternehmen stellt zum vereinbarten Termin einen geeigneten Raum zur Verfügung, in dem alle angemeldeten Mitarbeiter nach einem Zeitplan untersucht werden. Nach der 15-minütigen Untersuchung und Vorliegen der Laborergebnisse erhält jeder eine persönliche Auswertung darüber, wie hoch sein gesundheitliches Risiko ist, innerhalb der nächsten zehn Jahre einen Herzinfarkt zu erleiden. Sofern erforderlich, werden weiterführende Untersuchungen empfohlen.

Die Ergebnisse erhält der zuständige Betriebsarzt, der die Umsetzung der empfohlenen Nachuntersuchungen kontrolliert. Da diese Daten der ärztlichen Schweigepflicht unterliegen, erhält die Unternehmensleitung keinerlei Kenntnis über die Untersuchungsergebnisse Ihrer Mitarbeiter.

Umfang des kardiovaskulären Screenings

  • Erfassen von Krankengeschichte und Risikofaktoren Dazu haben die Experten des HDZ einen eigenen Fragebogen entwickelt.
  • Messen des Blutdrucks
  • Abhören der Herztöne
  • Ableiten eines EKGs
  • Analyse des Blutes auf Blutzucker- und Cholesterinwerte

Unternehmen, die an einem Kooperationsvertrag mit dem HDZ interessiert sind und den Herz-Kreislauf- Check im Rahmen der innerbetrieblichen Gesundheitsvorsorge durchführen möchten, erhalten weitere Informationen unter:

Kontakt

Herz- und Diabeteszentrum NRW
in Bad Oeynhausen

Oberarzt Dr. med. Klaus-Peter Mellwig
T +49 (0) 5731/97-1320