Durchblutungsstörungen der Beine und des Gehirns sind neben der Koronaren Herzkrankheit die häufigsten Organmanifestationen der Arteriosklerose.

Behandlung bei Durchblutungsstörung

Moderne Angioplastietechniken (Ballonkatheteraufdehnungen mit und ohne Stentimplantation, Laserbehandlung) sind in den letzten Jahren als schonende invasive Behandlung in Konkurrenz zur klassischen Operation getreten.

Dies wird in kooperativer und integrierter Versorgung den Patienten im Herz- und Diabeteszentrum NRW angeboten. Moderne Bildgebungsverfahren führen zur gezielten invasiven Untersuchung und Angioplastie.

Flyer "Periphere arterielle Verschlusskrankheit"

Ansprechpartner Durchblutungsstörungen

  • Dr. med. Siegfried Eckert

    Facharzt für Innere Medizin / Kardiologie /Angiologie
    Diabetologe DDG / Hypertensiologe DHL / Europäischer Hypertonie-Spezialist ESH /
    Kardiovaskulärer Präventivmediziner DGPR
    Zusatzqualifikation Interventionelle Kardiologie (DGK)
    Zusatzqualifikation Interventionelle Therapie der peripheren Arterien und der Beckenarterien (DGA/DGK)
    Zusatzqualifikation Interventionelle Therapie der Viszeral- und Nierenarterien (DGA/DGK)

    Leitung Angiologiestellv. Leitung HerzkatheterlaborLeitung Blutdrucksprechstunde

    mehr