Chronisch verschlossene Koronargefäße stellen eine der größten Herausforderungen für den interventionellen Kardiologen dar.

Technischer Fortschritt

Die technischen Entwicklungen sind in den letzten Jahren weit vorangeschritten, sodass auch chronisch verschlossene Gefäße mittlerweile mit Erfolgsraten von 70-90% wiedereröffnet werden können. Entscheidend ob ein chronischer Verschluss wiedereröffnet werden sollte ist die klinische Situation des Patienten und wird von Fall zu Fall überprüft.