Angeborene Herzfehler sind die häufigste angeborene Fehlbildung beim Menschen. Die Herzfehler variieren von einfachen bis sehr komplexen Fehlbildungen. Dank verbesserter Diagnostik und moderner interventioneller und/oder operativer Therapien erreichen mittlerweile über 90 Prozent der Betroffenen das Erwachsenenalter.

Moderne Diagnostik & Therapie angeborener Herzfehler

In Deutschland leben derzeit ca. 180.000 bis 270.000 Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMAH-Patienten) - die genaue Zahl ist unbekannt.

In vielen Fällen wird der Herzfehler kurz nach der Geburt oder im frühen Kindesalter komplett korrigiert, bei einigen aber nur teilweise oder auch gar nicht. Bei fast allen betroffenen Patienten empfehlen wir regelmäßige Kontrolluntersuchungen, eventuell sind auch erneute Eingriffe notwendig. Einige der einfachen Herzfehler werden manchmal erst im Erwachsenenalter entdeckt.

Zusammen mit dem Kinderherzzentrum und Zentrum für angeborene Herzfehler bietet die Klinik für Kardiologie eine gemeinsame Sprechstunde zur Betreuung erwachsener Patienten mit angeborenen Herzfehlern an. In 2011 wurden die beiden HDZ-Kliniken gemeinsam als überregionales EMAH-Zentrum u.a. durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie zertifiziert. Rund 750 Patienten werden derzeit in der EMAH-Ambulanz betreut.

Das Leistungsspektrum der EMAH-Ambulanz umfasst die Erstdiagnose von angeborenen Herzfehlern, die Planung und Durchführung von Therapien und die Verlaufskontrollen von angeborenen Herzfehlern mittels Echokardiographie, Spiroergometrie, Kernspin- und Computertomographie. Anschließend erfolgt eine umfassende Aufklärung sowie bei Bedarf die Planung einer interventionellen und/oder operativen Therapie. Dazu gehören die Rhythmus-, Schrittmacher- und die ICD-Therapie (Implantation eines Defibrillators), die Behandlung von Lungenhochdruck, die Beratung bei der Familienplanung und der Empfängnisverhütung und die Betreuung von schwangeren EMAH-Patientinnen.

Sollten kardiologische oder operative Eingriffe erforderlich sein, werden diese im stationären Bereich der Klinik für Kardiologie oder im Kinderherzzentrum organisiert.

Flyer "Erblich bedingte Herzerkrankungen"

Leistungsspektrum

  • Verschluss von Kurzschlussverbindungen im Herzen oder in herznahen Gefäßen - Vorhofseptumdefekt (ASD II), offenes Foramen ovale (PFO - kleiner Schlitz in der Scheidewand), Ventrikelseptumdefekt, Ductus Botalli
  • Ballonaufdehnung von verengten Klappen am Übergang von der rechten Herzkammer in die Lungenarterie
  • interventioneller Ersatz der Pulmonalklappe
  • Eingriffe bei angeborener Verengung der Aorta (Aortenisthmusstenose)
  • Ablationen bei angeborenen oder mit Herzfehlern assoziierten Herzrhythmusstörungen

Anmeldung zur EMAH-Ambulanz

Unter der folgenden Nummer können Sie sich für die EMAH-Ambulanz anmelden.

Tel: 05731 / 97-1143
Fax: 05731 / 97-2131

Ansprechpartner Angeborene Herzfehler im Erwachsenenalter