Rund 8.000 Patienten werden jährlich in der HDZ-Kinderherzklinik ambulant und stationär behandelt. Die Ambulanz allein zählt mehr als 6.000 Patienten pro Jahr, darunter mehr als 1.000 junge Erwachsene mit einem angeborenen Herzfehler. Über 200 herztransplantierte Patienten werden in der Spezialambulanz der Kinderkardiologe betreut.

Katheterlabor für angeborene Herzfehler

Der Herzkatheter hat in der Therapie zunehmend an Bedeutung gewonnen. Vor Jahren noch ausschließlich durch chirurgische Eingriffe zu behebende Herzfehler wie Herzklappenstenosen und Ventrikelseptumdefekte (VSD) werden inzwischen häufig auf eine den Körper weniger belastende Weise mit Hilfe des Katheters therapiert. In enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinderherzchirurgie und angeborene Herzfehler kommt der Katheter bei komplexen Herzfehlern auch in der Hybrid-Therapie zur Anwendung. Während einer Operation wird mit Hilfe des Katheters der chirurgische Eingriff unterstützt und kontrolliert. Parallel kann der Katheter interventionell zum Beispiel bei Stenosen eingesetzt werden. Die Doppeltherapie verkürzt die OP-Zeiten und reduziert die körperlichen Belastungen für die Patienten.

Herzkathetertherapie

Ambulanz

Rund 6.000 Patienten werden jährlich in der HDZ-Kinderherzklinik ambulant behandelt, darunter mehr als 1.000 junge Erwachsene mit einem angeborenen Herzfehler. Über 200 herztransplantierte Patienten werden in der Spezialambulanz der Kinderkardiologe betreut.

Ambulanz des Kinderherzzentrum und Zentrum für angeborene Herzfehler

Feindiagnostik in der Schwangerschaft: Department für fetale Kardiologie

Durch den Einsatz der hochmodernen Ultraschalltechnologie in der Schwangerschaft (Pränataldiagnostik) können Herzfehler, Herzrhythmusstörungen und Herzbelastungen bei Feten noch präziser und frühzeitiger als bisher erkannt werden. Dazu steht im Zentrum für angeborene Herzfehler ein eigenes Department für Fetale Kardiologie zur Verfügung.
In Kooperation mit der Frauenklinik des Krankenhaus Bad Oeynhausen, können Entbindungen problemlos direkt in der Nähe des Kinderherzzentrums durchgeführt werden.

Fetale Kardiologie in der Schwangerschaft

Kernspintomographie & 3D-Ultraschall

Die bildgebenden Verfahren von Ultraschall (Echokardiografie) und MRT (Magnetresonanztomographie, Kernspin) haben in der HDZ-Kinderherzklinik eine Qualität erreicht, die bundesweit Beachtung findet.

Kernspintomographie & 3D-Ultraschall

EMAH-Zentrum: Erwachsene mit angeborenem Herzfehler

In Deutschland leben etwa 200.000 Erwachsene mit einer komplexen angeborenen Herzfehlbildung. Sie benötigen lebenslang eine spezialisierte Nachversorgung. Das erfordert eine enge Zusammenarbeit der beteiligten Fachbereiche der Kinderkardiologie, Erwachsenenkardiologie und der Chirurgie angeborener Herzfehler.

Das Zentrum für angeborene Herzfehler ist auf die weiterführende Betreuung und Pflege der jungen und älteren Erwachsenen gut eingestellt und wurde von den zuständigen Fachgesellschaften nachweislich als überregionales Zentrum zur Versorgung Erwachsener mit angeborenem Herzfehler (EMAH-Zentrum) ausgewiesen.

EMAH-Zentrum (Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern)

Klinische Psychologie

Bei ausführlichem Gesprächsbedarf und besonderen Fragestellungen stehen Ihnen im Kinderherzzentrum und Zentrum für angeborene Herzfehler erfahrene und qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung.


Klinische Psychologie