Wir haben gute Erfahrungen bei der Rekontruktion des rechtsventrikulären Ausflusstraktes (RVOT) mit dem Einsatz sog. Rindervenen (Contegraconduits, PVC) oder Homografts (menschliches Spendergewebe)  gemacht.

Geringe Reoperationsrate

Die Reoperationsrate ist gering und meist durch ein wachstumsbedingtes Größenmissverhältnis bedingt. Auch die Pumpleistung der rechten Herzkammer selbst ist Ziel unserer Forschung. In Tierexperimenten wurde die Stammzellinjektion in die freie Wand des rechten Ventrikels zur Verbesserung der rechtsventrikulären Funktion bei transannulären Patchen ähnlich wie nach Fallot-Korrekturen getestet. Die Ergebnisse sind sehr ermutigend.

Weiterführende Links