Heute ist dein erster Tag bei uns auf der Station. Damit wir überhaupt wissen, wer du bist und warum du zu uns kommst, werden dich deine Eltern erst einmal anmelden.
Damit du dich in dieser Zeit nicht langweilen musst, haben wir in der Ambulanz etwas ganz besonderes für dich: die „Klabautermann“, so heisst unser Schiff. Aber keine Angst, Piraten und Seeräuber sind nicht in Sicht. Auf dem Schiff kannst du spielen. Vielleicht wolltest du schon einmal Kapitän oder doch lieber Matrose sein?

Nach der Anmeldung

Wenn dich deine Eltern angemeldet haben, holt dich eine Kinderkrankenpfleger ab und begleitet dich mit deinen Eltern in ein Untersuchungszimmer.

Jetzt folgen Untersuchungen, die du vielleicht schon kennst. Sie tun nicht weh, deshalb brauchst du auch keine Angst davor zu haben. Als erstes wird dich die Pflegekraft wiegen und messen, wie groß du bist.

Dann folgen:

  • Blutdruck messen
  • EKG schreiben
  • Fieber messen

Unsere Kontaktschwester Eva-Maria Landwehr zeigt dir im Anschluss die Station und erklärt dir alles was du wissen möchtest.

Treffen mit dem Arzt

Danach kommt der Arzt und stellt sich dir und deinen Eltern vor. Er möchte dich untersuchen. Dazu tastet er deinen Bauch ab und hört mit einem Stethoskop dein Herz und deine Lunge ab.

Um ein besseres Bild von deinem Herzen zu bekommen, wird ein Ultraschall gemacht. Das ist so, als wenn der Arzt sich dein Herz im Fernsehen anschaut. Eventuell wird auch noch ein Röntgenbild von deinem Herzen und deiner Lunge erstellt.

Wenn du etwas nicht verstehst, frag’ einfach die Schwester oder den Arzt, sie werden dir gerne alles erklären.

Zum Schluss klebt dir die Schwester noch ein Pflaster auf die Hand. Es ist ein Zauberpflaster, damit es möglichst nicht wehtut, wenn der Arzt dir später noch Blut abnimmt.