Die Kinderintensivstation verfügt über 15 Patientenplätze, auf denen Kinder, Jugendliche  im Alter von 0-18 Jahren sowie auch Erwachsene mit angeborenen Herzfehler betreut werden. Die Station wird geleitet von zwei erfahrenen Oberärzten und unterstützt von einem kompetenten Team von Fachärzten.

Aufenthalt auf der Intensivstation

Jeder dieser Plätze ist so ausgestattet, dass jeder Patient dort jederzeit intensivmedizinisch versorgt werden kann. Ebenso besteht die Möglichkeit an jedem Platz eine künstliche Beatmung durchzuführen. Zwei Zimmer auf der Kinderintensivstation sind mit einer sogenannten »Schleuse« ausgestattet. Das heisst, in diesen Räumen können Kinder versorgt werden, die aus bestimmten Gründen isoliert werden müssen, zum Beispiel nach einer Herztransplantation.

Sowohl das Pflegepersonal als auch das Ärzteteam arbeiten im Schichtdienst.