Klinik für Kardiologie

Der akute Herzinfarkt - was ist zu tun? Akutversorgung und Nachsorge

Die Klinik für Kardiologie des Herz- und Diabeteszentrums NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, wird am Dienstag, den 13. Dezember 2016, die Veranstaltungsreihe der Herzwochen mit einer Hörsaalveranstaltung unter der Leitung von Prof. Dr. Dieter Horstkotte abschließen. Das Arzt-Patienten-Seminar zum Thema "Akuter Herzinfarkt" beginnt um 17.30 Uhr im Hörsaal des Klinikums an der Georgstr. 11. Der Eintritt ist frei.

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Herzstiftung stehen wieder Experten der Bad Oeynhausener Kliniken Rede und Antwort zu den Vorzeichen eines Herzinfarkts, zu Symptomen, Rettungskette und Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr ist langjährige, bewährte Praxis in Bad Oeynhausen: Bei Verdacht auf Herzinfarkt wird das EKG schon während des Rettungseinsatzes in die Klinik übertragen und befundet. Im HDZ NRW ist das Infarktbild des Patienten dem Klinikarzt daher bereits bekannt, noch bevor der Patient eintrifft. Das kann Leben retten. Denn je schneller die Katheteruntersuchung beginnt, umso eher kann die Funktion des beeinträchtigten Herzmuskels ohne bleibende Schäden erhalten werden.

Wie kann ich im Notfall helfen? Wie verwende ich einen Defibrillator? Was tun Feuerwehr und Notarzt? Diese und weitere Fragen beantworten Experten aus dem Krankenhaus Bad Oeynhausen, der Gollwitzer-Meier Klinik (GMK) und der Klinik für Kardiologie des Herz- und Diabeteszentrums NRW und lassen dabei gleichzeitig in ihren täglichen Tagesablauf blicken. Wie gewohnt stehen die Experten des HDZ NRW während und nach den Veranstaltungen gerne zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen:Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-WestfalenUniversitätsklinik der Ruhr-Universität BochumPresse- und ÖffentlichkeitsarbeitLeitung: Anna ReissGeorgstr. 1132545 Bad OeynhausenTel. 05731 / 97 1955Fax 05731 / 97 2028E-Mail: info@hdz-nrw.dewww.hdz-nrw.de