Zentrum für Angeborene Herzfehler

Herzenswünsche erfüllt

"In diesem Jahr geht ein Teil unserer Stiftungsgewinne an die kleinen Patienten im Kinderherzzentrum ", berichten Josefa Horstmann und Magdalena Huhmann, die Nichten von Anna Brockmann, die bereits zu ihren Lebzeiten die Stiftung gegründet hatte. "Einvernehmlich haben wir uns darauf geeinigt, für diesen guten Zweck zu spenden." Über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro durfte sich das Kinderherzzentrum des Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen freuen.

Mit einem herzlichen Dankeschön nahm Angela Uhlig im Namen des Kinderherzzentrums die Spende entgegen. "Mit dem Betrag können wir den Wunsch unserer kleinen Patienten, die in der Weihnachtszeit in unserer Klinik versorgt werden, nach einer Wii, einem passenden Bildschirm sowie altersgerechten Spiele erfüllen."

Das Bad Oeynhausener Kinderherzzentrum am Herz- und Diabeteszentrum NRW versorgt Kinder und Jugendliche aller Altersstufen, die an einer angeborenen Fehlbildung des Herzens leiden. Die erfahrenen Kinderkardiologen und Chirurgen unter der Leitung von Prof. Kececioglu und Dr. Eugen Sandica behandeln das gesamte Spektrum von angeborenen Herzfehlern von der diagnostischen Herzkatheteruntersuchung bis zu Katheterinterventionen und komplexen chirurgischen Eingriffen. Die Klinik ist zudem zertifiziert für die Behandlung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (EMAH) und genießt und genießt einen hervorragenden Ruf als Herztransplantationszentrum für Kinder und Jugendliche.

Weitere Informationen:

Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kerstin Klughardt
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 / 97 1955
Fax 05731 / 97 2028
E-Mail: info@@hdz-nrw.de
www.hdz-nrw.de

Freude für Kinderherzen (letzte Reihe, v.l.n.r.): Geschäftsführer der BürgerStiftung Klaus Wienke und Heidrun Bowenkamp sowie Magdalena Huhmann und Josefa Horstmann (vorne rechts) überbringen die freudige Nachricht Angela Uhlig (vorne links), Mitarbeiterin im Kinderherzzentrum und Zentrum für angeborene Herzfehler am HDZ NRW, Bad Oeynhausen (Foto Armin Kühn).