Herz- und Diabeteszentrum NRW

Besuch aus China

Einblicke in die Spitzenmedizin für die Kooperationspartner vom Wuxi Mingci Herzzentrum

Eine sechsköpfige Delegation der chinesischen Stadt Wuxi besucht derzeit das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen. Die Gäste sind Mediziner und Verwaltungsangestellte des Kooperationspartners Wuxi Mingci Herzzentrum, das nach dem Vorbild des HDZ NRW eingerichtet worden ist und vor zwei Jahren seinen Betrieb aufgenommen hat. Im Rahmen des fortlaufenden Kooperationsvertrags sind weitere Hospitationen von chinesischen Fachkräften im Bad Oeynhausener Zentrum vereinbart worden, um weiteren Mitarbeitern in Wuxi Einblicke in die modernen Verfahren und Arbeitsabläufe im HDZ NRW zu ermöglichen. Geschäftsführerin Dr. Karin Overlack und Prof. Dr. Jan Gummert, Ärztlicher Direktor, empfahlen ihren Gästen eine Stadtführung mit Besichtigung der örtlichen Kulturdenkmäler, die man gerne am kommenden Freitag wahrnehmen möchte.

Während ihres zehntägigen Aufenthalts wird die chinesische Gruppe in Begleitung einer Dolmetscherin von Thomas Fehnker, stellv. Geschäftsführer, Christian Piek und Hans-Wilhelm Ohmansiek (Leitung Controlling und Finanzbuchhaltung) betreut. Prof. Dr. Cornelia Piper, stellv. Direktorin der Kardiologie, nahm die Gäste gleich am ersten Tag mit in das Herzkatheterlabor. Weitere Besichtigungen in den OP-Sälen der Herzchirurgie und im Diabeteszentrum sind vorgesehen.


Weitere Information:

Herz- und Diabeteszentrum NRW
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leitung: Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 97-1955
E-Mail: info@hdz-nrw.de

Hospitanten und Tutoren im Herz- und Diabeteszentrum NRW: Die sechs chinesischen Gäste wurden begrüßt von (v.l.) Christian Piek, Prof. Dr. Cornelia Piper, Thomas Fehnker, Dr. Karin Overlack, Prof. Dr. Jan Gummert und Hans-Wilhelm Ohmansiek (Foto: Armin Kühn).