Klinik für Kardiologie

Motto: „Ich bleib mir treu!“

Die Klinik für Kardiologie des Herz- und Diabeteszentrums NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, unter der Leitung von Prof. Dr. Dieter Horstkotte, informiert am kommenden Dienstag, den 9. Mai 2017, um 17.30 Uhr, über Vorsorge- und Behandlungsmöglichkeiten des hohen Blutdrucks (Hypertonie). Der Eintritt ist frei.

"Jeder Einzelne kann selbst etwas für seinen gesunden Blutdruck tun", betont Oberarzt Dr. Siegfried Eckert, HDZ-Kardiologe und Vorstandsmitglied der Deutschen Hochdruckliga. Der Hypertoniespezialist wird am kommenden Dienstag nicht nur darüber informieren, welcher Blutdruckwert am besten ist und wie man sein persönliches Risiko zu einer Herz-Kreislauf-Erkrankung senken kann. Anlässlich des diesjährigen Welthypertonietags (17. Mai) geht es diesmal unter dem Stichwort "Therapietreue" vor allem um die gemeinsame Verantwortung von Arzt und Patient.

"Ein unbehandelter Bluthochdruck kann in jedem Alter schwerwiegende Folgen haben, denn er ist Risikofaktor Nr. 1 für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und damit  für viele Todesfälle durch Herzinfarkte und Schlaganfälle verantwortlich", sagt Dr. Eckert. Der erfahrene Kardiologe weiss, wie wichtig es ist, konsequent eine gesunde Lebensweise einzuhalten und die verordneten Medikamente regelmäßig zu nehmen. Das fällt oft schwer, zumal der Bluthochdruck oft über lange Zeit keine Beschwerden verursacht und die Erkrankung nicht ernst genommen wird.

Als anerkanntes und zertifiziertes Bluthochdruck-Behandlungszentrum in Deutschland und Europa macht das HDZ NRW auf den internationalen Tag des Bluthochdrucks aufmerksam, um über die Ursachen und Folgen der Erkrankung zu informieren und die Blutdruckkontrolle und ggf.-senkung als vorbeugende Maßnahme bekannt zu machen.

Prävention, Risikoeinschätzung, vor allem aber Anleitung zur Blutdruckselbstmessung sind daher wichtige Themen dieser Veranstaltung, zu der Interessierte herzlich eingeladen sind. Veranstaltungsort: Herz- und Diabeteszentrum NRW, Georgstr. 11, 32545 Bad Oeynhausen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:
Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leitung: Anna Reiss
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 / 97 1955
Fax 05731 / 97 2028
E-Mail: info@@hdz-nrw.de
www.hdz-nrw.de