Herz- und Diabeteszentrum NRW

Einblicke in die Diagnostik: Besichtigung des Instituts für Radiologie, Nuklearmedizin und molekulare Bildgebung

Das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen lädt, wie jeden letzten Mittwoch im Monat, am 29. März 2017 um 16:30 Uhr zu einem Klinikrundgang ein. Neben einem Rundgang durch viele Bereiche der Universitätsklinik, bei dem allgemeine Fragen wie: "Welche Krankheiten werden im HDZ NRW behandelt? Wer ist der richtige Ansprechpartner in den Kliniken?" geklärt werden, wird diesmal unter fachkundiger Führung des leitenden Oberarztes Prof. Dr. Oliver Lindner das Institut für Radiologie, Nuklearmedizin und molekulare Bildgebung vorgestellt. Hier besichtigen die Besucher unter anderem den Positronen Emissions Tomographen (PET-CT), der im Bereich der Herzdiagnostik, der Tumor- und der Entzündungsdiagnostik eingesetzt wird.

Das Institut für Radiologie, Nuklearmedizin und molekulare Bildgebung unter der Leitung von Prof. Dr. med. Wolfgang Burchert ist im stationären Bereich zuständig für die Diagnostik von Patienten mit Herz- oder Stoffwechselerkrankungen. Im ambulanten Bereich werden die nuklearmedizinischen Verfahren zur Diagnostik von Herzerkrankungen angewendet. Das Ärzteteam arbeitet mit modernsten Untersuchungsmethoden (SPECT/CT, PET/CT, MRT).

Mit 37.000 Patienten pro Jahr, davon 14.400 in stationärer Behandlung ist das HDZ NRW ein führendes Spezialklinikum in Europa. Unter einem Dach arbeiten vier Universitätskliniken und Institute seit über 30 Jahren interdisziplinär zusammen. Trotz dieser Größe und Leistungsfähigkeit ist der Patient im Herz- und Diabeteszentrum NRW stets im Mittelpunkt. Moderne High-Tech Medizin kombiniert mit liebevoll gestalteten Bereichen wie der Kinderstation oder einem offenen und freundlichen Konferenz- und Kantinenbereich machen das Herz- und Diabeteszentrum aus: Bei einem Rundgang durch die Unikliniken und Institute lernen die Besucher die freundliche Atmosphäre des HDZ NRW kennen und können sich gleichzeitig umfassend informieren.

Die Führung dauert ca. 1 ½ Stunden und ist kostenlos. Individuelle Besichtigungstermine - auch für Gruppen - können nach Absprache vereinbart werden. Anmeldungen über E-Mail: info@hdz-nrw.de oder Tel. 05731 / 97-19 55. Teilnahme ist nur nach erfolgreicher Anmeldung möglich.

Weitere Informationen:
Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen
Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kerstin Klughardt
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731 / 97 2443
Fax 05731 / 97 2028
E-Mail: kkonze@@hdz-nrw.de
www.hdz-nrw.de

Besucher können am Mittwoch unter anderem den Positronen Emissions Tomographen (PEC-CT) besichtigen (Foto HDZ NRW).