Kinderherzzentrum

Iron Man hält sein Versprechen

Im Alter von 39 Jahren erlitt Elmar Sprink einen Herzstillstand, danach blieb das Herz so schwer geschädigt, dass er 2012 in der Klinik für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, ein Spenderherz erhielt. Nur zwei Jahre später meisterte der begeisterte Sportler die Teilnahme am berüchtigten Triathlon "Iron Man" auf Hawaii. Danach stellen die 3,86 Kilometer Schwimmstrecke, 180 Kilometer auf dem Rad mit abschließendem Marathonlauf (42,2km) keine besondere Herausforderung für den gebürtigen Salzkottener mehr dar. 2016 bewältigt er den "Transalpine Run" mit insgesamt 15.000 Höhenmetern auf 250 Kilometer Länge, im letzten Sommer nimmt er an der anspruchsvollen Mountainbiketour "Bike Transalp" teil. In seinem im letzten Sommer erschienenen Buch "Herzrasen 2.0", das im Delius Klasing Verlag erschienen ist und mit Unterstützung der Neuen Westfälischen Zeitung öffentlich vorgestellt wurde, hat Elmar Sprink seine Erlebnisse verarbeitet.

Ein Anteil von jeweils 50 Cent pro verkauftem Buch, so lautete sein Versprechen, sollten dem Kinderherzzentrum und Zentrum für angeborene Herzfehler im HDZ NRW zugute kommen. Die Summe von 1.900 Euro kam mit Unterstützung des Verlags und der Zeitung zusammen, die der Sportler aus persönlichen Mitteln noch einmal nach oben abgerundet hat. Weitere 1.000 Euro spendete das Unternehmen RC Planung GmbH aus Brühl. Geschäftsführer Simon Kings hat als Laufkumpan und Wegbegleiter die Höhen und Tiefen seines Trainingspartners miterlebt und engagiert sich seit vielen Jahren für herzkranke Kinder.

Spendenübergabe: Die Klinikdirektoren Prof. Dr. Deniz Kececioglu (2.v.l.) und Dr. Eugen Sandica freuen sich über die Spenden von (v.l.) Simon Kings (RC Planung Gesellschaft für EMSR- und Automatisierungstechnik mbH), Elmar Sprink, Christian Ludewig (Delius Klasing Verlag) und Martin Fröhlich (Neue Westfälische Zeitung).