Ausstellung vom 20. November - 28. Februar 2009

"Seit Bestehen des Herz- und Diabeteszentrums Nordrhein-Westfalen ist Bernhard Sprute eng mit der Kunst- und Ausstellungsgeschichte unseres Hauses verbunden. Seine Präsenz hat sich in mehreren großformatigen Bildern, insbesondere aber auch durch die unübersehbare Sprute-Säule, eine Installation zwischen Eingangs- und Herzzentrumsbereich, manifestiert.“ So habe ich die Beziehung zwischen dem HDZ NRW und dem renommierten Bad Oeynhausener Künstler vor zehn Jahren charakterisiert. Diese Beschreibung gilt mehr denn je auch zu seinem bevorstehenden 60. Geburtstag.

Die Bernhard Sprute gewidmete Geburtstagsausstellung rekurriert auf thematische Schwerpunkte seines Schaffens. Besonders reizvoll für die Menschen in einem Medizinbetrieb ist die Hinwendung Sprutes zu zellulären Strukturen, Gefäß- und Herzdarstellungen. Es mag die räumliche Nähe zum HDZ NRW ebenso gewesen sein, die den Künstler zu diesem Themenkreis inspirierte, wie das Interesse daran, was in diesen Räumen passiert.

Die Arbeiten der Mediziner und Forscher regen Sprute an, für Herzen und Gefäße außerhalb der anatomisch-physiologischen Sichtweise künstlerische Perspektiven zu entwickeln. Sie vermögen den Betrachter in Sphären des Fühlens, Denkens und Glaubens mit all ihren Facetten zu führen.

Es war kein geringerer als Pablo Picasso, dem zugeschrieben wird, einen engen Zusammenhang zwischen Kunst und Forschung gesehen zu haben. Er bezeichnete seine Bilder als Forschungen und sah auch in der Forschung Kunstwerke, die der Phantasie entspringen. So führen wir unseren Alltag der Medizin und Kunst in ihrer Verwandtschaft zusammen: Arzt und Künstler haben die gleichen Vorbedingungen origineller Leistungen, nämlich schöpferische Phantasie.

Mit diesen Eigenschaften starten wir nach 25 Jahren erfolgreichen Wirkens als HDZ NRW und 20 Jahren Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum in eine neue Dekade medizinischer Kompetenz und menschlicher Nähe.

Titularprofessor Dr. Otto Foit
Geschäftsführer
Herz- und Diabeteszentrum NRW

November 2009