Das Institut wurde 2004 eröffnet, um neue regenerative Behandlungsmöglichkeiten für schwer herzkranke Patienten zu erforschen. Unter der Institutsleitung von Prof. Dr. rer. nat. Hendrik Milting beschäftigt sich das Institut als Forschungseinrichtung der Klinik für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie mit Fragen der klinisch angewandten Grundlagenforschung. 

Über das Forschungs-Institut

Das Erich und Hanna Klessmann-Institut für kardiovaskuläre Forschung und Entwicklung ist ein Forschungs-Institut, das eigens zu diesem Zwecke aufgrund einer Kooperations-Vereinbarung des Herz- und Diabeteszentrums NRW und der Erich und Hanna Klessmann Stiftung gegründet wurde. Es verfügt über ca. 185 Quadratmeter Forschungsfläche, darunter Zellkultur- und molekularbiologische Labore.

Ziele

  • Verbesserung der Therapie von Transplantationskandidaten, die mit Kreislaufunterstützungssystemen behandelt werden

  • Entwicklung innovativer Therapieformen für die Erholung des erkrankten Herzens

  • Möglichkeiten zum Einsatz adulter Stammzellen und die Anwendung von Medikamenten während der Kunstherzunterstützung (VAD-Zelltherapie)

  • Molekulargenetik mit dem Ziel der genetischen Beratung für familiäre Formen der Kardiomyopathie

  • pharmakogenetische Aspekte bei Herztransplantations-Kandidaten zur Verbesserung der Immunsuppression

  • Planung und Durchführung von Workshops und Veranstaltungen, die dem Erfahrungsaustausch, der Gewinnung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und der Weiterentwicklung der Forschung auf dem Gebiet der Herzinsuffizienz dienen

Forschung