Habilitationsschriften

  • Lothar Faber
    Interventionelle Therapie der hypertrophen obstruktiven Kardiomyopathie unter besonderer Berücksichtigung des intraprozeduralen echokardiographischen Monitorings
    Ruhr-Universität Bochum, 1999
  • Cornelia Piper
    Untersuchungen zum optimalen Interventionszeitpunkt für Patienten mit chronischen Herzklappenfehlern
    Ruhr-Universität Bochum, 2002
  • Olaf Oldenburg
    Schlafbezogene Atemstörungen bei herzinsuffizienten Patienten
    Ruhr-Universität Bochum, 2007
  • Marcus Wiemer
    Interventionelle, antiproliferative Therapie der Koronaren Herzerkrankung: Spezielle Aspekte und Problematiken
    Ruhr-Universität Bochum 2010
  • Frank van Buuren
    Sportkardiologische Untersuchungen bei Leistungssportlern und körperlicher Aktivität bei kardialen Erkrankungen
    Ruhr-Universität Bochum, 2015
  • Georg Nölker
    Beiträge zur Entwicklung der interventionellen Therapie von Vorhofflimmern
    Ruhr-Universität Bochum, 2015
  • Thomas Bitter, 2016
    Klinische Bedeutung schlafbezogener Atmungsstörungen bei herzinsuffizienzassoziierten Tachyarrhythmien
    Ruhr-Universität Bochum 2017

Dissertationen (ab 2010)

  • Johannes Heintze
    Pulmonalvenenisolation bei Vorhofflimmern durch Kryoenergieapplikation: Triggerelimination mittels eines neuartigen Ballonkathetersystems (Arctic Front®) bei 210 konsekutiven Patienten
    Ruhr-Universität Bochum, Bochum 2010
  • Janina Schröder
    Kardiale Mehrschicht-Computertomographie : Volumetrie bei Herzinsuffizienzpatienten vor und nach kardialer Resynchronisationstherapie
    Ruhr-Universität Bochum, 2011
  • Matthias Starrach
    Kenntnisstand und Umsetzung der CHADS2-Kriterien und der Leitlinien für Antikoagulation bei Patienten mit nonvalvulärem Vorhofflimmern : eine Evaluation unter Kardiologen und Hausärzten in Deutschland
    Ruhr-Universität Bochum, 2011
  • A. Greber
    Bedeutung des kurzfristigen Ansprechens auf kardiale Resynchronisationstherapie für den Langzeitverlauf : Evaluation und Modifikation eines neuen Responsecores und seiner Einzelparameter
    Ruhr-Universität Bochum, 2011
  • Helge von Kiedrowski
    Nichtinvasive Koronarangiographie: Der klinische Nutzen der Mehrschicht-Computertomographie basierten nichtinvasiven Koronarangiographie bei Patienten nach Bypassoperation
    Ruhr-Universität Bochum, 2012
  • Marios Vlachojannis
    Hat der echokardiographisch ermittelte Dyssynchronietyp einen Einfluss auf das Ansprechen auf die kardiale Resynchronisationstherapie?
    Ruhr-Universität Bochum, 2012
  • C. Greber
    Indikationsstellung und Ergebnisse der Myektomie im Zeitalter der kathetergestützten Septumablation
    Ruhr-Universität Bochum, 2012
  • Peter Ippendorf
    Einfluss von Lipoprotein(a) auf Risiko und Ausprägung der koronaren Herzerkrankung bei erhöhtem LDL
    Ruhr-Universität Bochum, 2012
  • Arno Schäfer
    Lipoprotein(a) als eigenständiger Risikofaktor für die koronare Herzerkrankung.
    Ruhr-Universität Bochum, 2012
  • Stephan Bartsch
    Validierung der kontinuierlichen, nicht-invasiven Blutdruckmessung mittels Puls-Transit-Zeit : ein Vergleich mit der invasiven Blutdruckmessung bei Patienten einer kardiologischen Intensivstation
    Ruhr-Universität Bochum, 2013
  • Dominique Ostojic
    Acute Effects of Muscular Counterpulsation on Cardiac Output and Safety in Patients with Chronic Heart Failure
    Ruhr-Universität Bochum, 2013
  • Sven Kreickmann
    Langzeitergebnisse der H.E.L.P.-Apherese bei therapierefraktärer Hyperlipoproteinämie. Ruhr-Universität Bochum, 2013
  • Isabella Maaß
    Screening im Breitensport: Welchen zusätzlichen Gewinn bringt die EKG-Untersuchung? Ruhr-Universität Bochum 2013
  • Tomas Gilis-Januszewski
    Beitrag von Biomarkern und nicht-invasiver Bildgebung (Kardio-MRT) zur Quantifizierung myokardialer Schädigung in der Frühphase des ST-Hebungsinfarktes
    Ruhr-Universität Bochum, 2014
  • Heidi Schmalgemeier
    Blutdruckmessung mittels Plus-Transit-Zeit: Eine kontinuierliche, nicht-invasive Methode zur Überwachung hämodynamischer Effekte einer positiven Überdruckbeatmung bei Patienten mit schlafbezogener Atmungsstörung und Herzinsuffizienz
    Ruhr-Universität Bochum, 2014
  • Manuela Schatton
    Lp(a) als unabhängiger Risikofaktor für eine KHK - eine Matched Pair Analyse aus 32.000 Laboruntersuchungen
    Ruhr-Universität Bochum, 2015
  • Christina Efken
    Zykluslängen von obstruktiver Schlafapnoe bei Patienten mit Herzinsuffizienz
    Ruhr-Universität Bochum, RUB 2015
  • Fabian Müller
    Die linksventrikuläre Funktion bei Patienten mit Mitralklappenrekonstruktion bzw. Mitralklappenersatz: eine vergleichende echokardiografische Untersuchung unter Einschluss der Speckle-Tracking-Analyse
    Ruhr-Universität Bochum, 2015
  • Abdul Kassim
    Effektivität der sportkardiologischen Screeninguntersuchung in der präventiven kardiovasculären Risikostratifizierung. Welchen Zugewinn bringt die Blutdruckmessung?
    Ruhr-Universität Bochum, 2015
  • Jessica Heinrich
    Prognostic Impact of Different Types of Hypopnoeas and Hypopnoeas in General
    Ruhr-Universität Bochum, 2016
  • Barbara Jurczak
    Messung der Flussgeschwindigkeiten und Ermittlung von Blutflussmustern aus dem zweidimensionalen Ultraschallbild:  Eine neue Methode zur Analyse der diastolischen Funktion des linken Ventrikels bei hypertropher Kardiomyopathie
    Ruhr-Universität Bochum, 2016
  • Julia Sommer
    Manifestationsrisiko kardiovaskulärer Erkrankungen bei unterschiedlichem Ausmaß einer isolierten Lp(a)-Erhöhung
    Ruhr-Universität Bochum, 2016
  • Jens Spießhöfer
    Die Cheyne-Stokes Atmung: Freund oder Feind der Herzinsuffizienz? Hämodynamische und respiratorische Akuteffekte einer Beatmungstherapie mittels adaptive er Servoventilation (ASV) bei herzinsuffizienten Patienten mit Cheyne-Stokes Atmung im Vergleich zu gesunden Probanden
    Ruhr-Universität Bochum, 2016
  • Bernadette Biermann
    Stellenwert des Lp(a) als isolierter Risikofaktor und in Kombination mit zusätzlichen Risikofaktoren für die Manifestation kardiovaskulärer Erkrankungen
    Ruhr-Universität Bochum, 2016