Die Herzinsuffizienz bildet die Endstrecke vieler kardiovaskulärer Erkrankungen. Innerhalb der Klinik für Kardiologie wird die Herzinsuffizienz von Prof. Dr. Olaf Oldenburg vertreten. Seine Arbeitsgruppe befasst sich vor allem mit kardiopulmonalen Wechselwirkungen insbesondere der Wechselwirkung von schlafbezogenen Atmungsstörungen und akuter sowie chronischer Herzinsuffizienz. Darüber hinaus ist die Arbeitsgruppe zusammen mit der Abteilung "Klinische Studien Kardiologie" (link zur Abteilung) an vielen multizentrischen Phase 2 und 3 Studien (AMG) und an MPG-Studien beteiligt.

Als Schnittmengenfach bildet die Herzinsuffizienz verschiedene kausale und symptomatische Therapieansätze, die durch weitere Arbeitsgruppen innerhalb der Klinik für Kardiologie (Link zu CRT/EP-Abteilung, Sportkardiologie und Labor Farr), aber auch zu anderen Kliniken und Instituten des HDZ NRW sowie zu kooperierenden nationalen und internationalen Universitäten.

Ansprechpartner


PD Dr. med. O. Oldenburg (Publikationsliste (PubMed))