Direktor des Instituts für Anästhesiologie

Herz-und Diabeteszentrum NRW
Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Telefon  05731 – 97 11 28
Fax   05731 – 97 21 96
E-Mail: uschirmer@@hdz-nrw.de

Geburt:
1955 in Berlin

Studium:

  • 1975 bis 1981 Studium der Humanmedizin an der Rheinischen Friedrich- Wilhelms- Universität Bonn
  • Dezember 1981 medizinisches Staatsexamen an der Rheinischen Friedrich- Wilhelms- Universität Bonn und Approbation als Arzt

Beruflicher Werdegang:

  • Januar 1982 bis Januar 1984 Sanitätsoffizier der Bundeswehr, Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz, Abteilung Anästhesiologie und Intensivmedizin
  • Januar 1985 Assistenzarzt der Klinik für Anästhesiologie
  • bis März 1987 Klinikum der Universität Ulm, Einsatz in den Bereichen Gynäkologie, Urologie, Augen, Intensivmedizin, Rettungsdienst
  • März 1985 Fachkunde "Rettungsdienst"
  • Juli 1986 Promotion zum Dr. med. an der Universität zu Köln (Prof. Dr. W. Hollmann, Deutsche Sporthochschule Köln) mit der Arbeit "Untersuchungen des Energiestoffwechsels an Hochleistungsschwimmern auf dem Fahrradergometer und im freien Kraulschwimmen" (magna cum laude)
  • Dezember 1986 Anerkennung als Arzt für Anästhesiologie
  • ab März 1987 Einsatz als Facharzt in der Kinderanästhesie und im Hintergrunddienst für Frühgeborene und Risikokinder
  • 1988 insgesamt drei Monate Hospitationen in der Kinderklinik St. Augustin, im Deutschen Herzzentrum München und in der Universität Leuven/ Belgien zur Vorbereitung auf die Einrichtung der neuen Abt. Herzchirurgie und die Tätigkeit in der Kardioanästhesie
  • 1989 bis 1997 Einsatz als verantwortlicher Oberarzt der Universitätsklinik für Anästhesiologie, Klinikum der Universität Ulm in den verschiedenen OP - und Intensivbereichen des Klinikums, verantwortlicher Oberarzt für die Kinder- und Kardioanästhesie sowie für die Anästhesieambulanzen
  • Dezember 1995 Ausbildung "Leitender Notarzt"
  • Juli 1996 Anerkennung der fakultativen Weiterbildung "Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin"
  • November 1997 Bestellung zum komm. Leiter der Abteilung Kardioanästhesiologie des Universitätsklinikums Ulm durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden- Württemberg
  • Februar 1998 Habilitation und Lehrbefugnis für das Fach Anästhesiologie an der Universität Ulm, Habilitationsschrift "Untersuchung von Einflußfaktoren auf die Funktion des rechten Ventrikels bei kardiochirurgischen Eingriffen"
  • 1998 Weiterbildungsermächtigung durch die Ärztekammer Südwürttemberg für das Fach Anästhesiologie für 1 Jahr
  • 1999 Weiterbildungsermächtigung durch die Ärztekammer Südwürttemberg für die "Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin" für 1 Jahr
  • 2000 Zulassung zur Weiterbildung für das Zertifikat der DGAI "Transösophageale Echokardiographie in der Anästhesie"
  • 2000 Anerkennung als Prüfungszentrum an der Universitätsklinik Ulm für das Zertifikat der DGAI "Transösophageale Echokardiographie in der Anästhesie"
  • 2007 "Master of Business Administration" Postgraduiertenstudium "Betriebswirtschaft für Mediziner" Fachhochschule Neu- Ulm
  • 2007 apl. Professur an der Universität Ulm
  • Seit April 2009 Direktor des Instituts für Anästhesiologie, Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen, Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum
  • 2010 Anerkennung des Instituts für Anästhesiologie am HDZ-NRW als Prüfungszentrum für das Zertifikat der DGAI "Transösophageale Echokardiographie in der Anästhesie"
  • 2010 Weiterbildungsermächtigung durch die Ärztekammer Ostwestfalen-Lippe für das Fach Anästhesiologie für 1 Jahr
  • 2010 Weiterbildungsermächtigung durch die Ärztekammer Ostwestfalen- Lippe für die "Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin" für 1 Jahr
  • 2011 apl. Professur an der Ruhr- Universität Bochum
  • 2015 Universitäts- Professur an der Ruhr- Universität Bochum, derzeit einziges Ordinariat für Kardioanästhesiologie in Deutschland

Lehr- und Unterrichtstätigkeiten:

Vorlesung und Praktika:

  • Von 1990 bis 1997 regelhafte Einbindung in die studentische Lehre der Klinik für Anästhesiologie.

Hauptvorlesung Anästhesiologie:

  • Die Narkose - Stadien, Verfahren, Durchführung
  • Besonderheiten im Vorgehen und in der apparativen Ausstattung in der Kinderanästhesie
  • Besonderheiten der Anästhesie bei kardiochirurgischen Eingriffen
    Vorlesung Notfallmedizin:
  • Polytrauma
  • Erkrankungen im Kindesalter
  • Verletzungen im Kindesalter
  • Notfälle mit Störungen der Kreislauffunktion
    Gastvorlesungen an der Semmelweis- Universität Budapest:
  • Die Anwendung physiologischer Grundlagen der Herz Kreislauffunktion bei der Diagnostik und Therapie intensivmedizinischer Krankheitsbilder (1991)
  • Die präklinische und klinische Erstversorgung des polytraumatisierten Patienten (1995)
    Unterricht in verschiedenen Seminaren für Studenten im praktischen Jahr und im Praktikum der Notfallmedizin

Assistentenausbildung:

  • abteilungsinterne Facharztgespräche zur Vorbereitung auf die Facharztprüfung
  • Unterweisung und Vorbereitung von Vorträgen
  • praktische Unterweisung in kardiopulmonaler Reanimation

Schwestern- und Pflegeunterricht:

  • Unterricht und praktische Übungen im Fachkurs für Anästhesie/Intensivmedizin
  • Unterricht und Weiterbildungen in Kinder- und Herzanästhesie

weitere Unterrichtstätigkeit:

  • Leitung des Seminars der Landesärztekammer zur Ausbildung zum Notarzt (Fachkunde Rettungsdienst)
  • Vorlesungen und praktische Übungen in diesen Seminaren

Nach Gründung der Abteilung Kardioanästhesiologie und Übernahme der Leitung 1997 Lehraufgaben auch außerhalb des Fachgebiets Anästhesiologie und Aufbau eigener Lehrveranstaltungen:

  • Vorlesung „Besonderheiten der Anästhesie in der Kardiochirurgie“
  • Seminar „Einführung in die klinische Medizin“
  • Praktikum „Einführung in das invasive Kreislaufmonitoring“
  • Praktikum „ Monitoring mit der transösophagealen Echokardiographie in der Kardioanästhesie“

Eine den Anforderungen der neuen Approbationsordnung entsprechend aufgebaute Veranstaltung wurde als Wahlpflichtfach ins Curriculum aufgenommen:

  • Wahlfachangebot „Anästhesie bei Herzoperationen  - Narkoseführung und Monitoring“

Seit 2010 Mitarbeit bei Vorlesungen und Praktika an der Ruhr- Universität Bochum

Fachgesellschaften:

  • 1987  Berufsverband Deutscher Anästhesisten
  • 1987  Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin
  • 1989  European Association of Cardiothoracic Anaesthesiologists
  • 1989  Wissenschaftlicher Arbeitskreis Kardioanästhesie der DGAI
  • 1993  European Academy of Anaesthesiology (jetzt European Society of Anesthesiology)
  • 1999  Association for Low Flow Anesthesia
  • 2000  Deutscher Hochschulverband

weitere Aktivitäten:

  • 1996- 98 Mitglied im Vorstand des wissenschaftlichen Arbeitskreises Kardioanästhesie der DGAI
  • seit 1998 Autor von Bögen zur Narkoseaufklärung (Prof. Weishauer, DioMed- Verlag), Beratung zu anästhesiologischen und intensivmedizinischen Problemen und Komplikationen
  • seit 1999 1. Sprecher des wissenschaftlichen Arbeitskreises Kardioanästhesie der DGAI
  • Organisation und Leitung der Jahrestreffen des Arbeitskreises Kardioanästhesie
  • Organisation und Leitung der wissenschaftlichen Sitzungen des wissenschaftlichen Arbeitskreises auf dem Deutschen Anästhesiekongress
  • 2000  Organisation und wissenschaftliche Leitung des Annual Meeting of the  Association for Low Flow Anesthesia”
  • seit 2002 Aufbau einer Arbeitsgruppe Qualitätssicherung Kardioanästhesie in der DGAI, in Zusammenarbeit mit Präsidium und Justitiar der DGAI bundesweite Einführung einer externen Qualitätssicherung in der Kardioanästhesie nach den Anforderungen des SGB V
  • seit 2002 Aufbau und Leitung eines interdisziplinären Projektes  “Leitlinien für die intensivmedizinische Versorgung herzchirurgischer Patienten“, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie. Dabei wirken etwa 100 Kolleginnen und Kollegen aus 23 Universitätskliniken und 16 Herzzentren mit, die organisatorisch und methodologisch von mir betreut werden.
  • seit 2003 Mitglied der wissenschaftlichen Programmkommission „Herz- Kreislauf“ für den jährlichen Deutschen Anästhesiekongress
  • seit 2004 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des jährlichen Hauptstadtkongresses für Anästhesiologie und Intensivmedizin der DGAI
  • 2005-2007 Council of Representatives der EACTA, Vertreter Deutschlands in der Mitgliederversammlung der EACTA
  • 2007-2014 Directory Board der EACTA
  • Seit 2007 wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Gesellschaft für Kardiotechnik
  • 2008-2013 Scientific Subcommittee  Clinical and Experimental Circulation der European Society of Anaesthesiology

Seit 1997 Reviewer für:

  • Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie
  • Cardiovascular Journal of South Africa
  • Critical Care
  • Critical Care Medicine
  • Der Anaesthesist
  • German Israeli Foundation for Scientific Research and Development

seit 2007 Herausgeber der Zeitschrift

  • Applied Cardiopulmonary Pathophysiology , Pabst Science Publisher

seit 2008 Editorial Board

  • German Journal of Perfusion (The official Publication Organ of the German Society for Cardiovascular Engineering

seit 2010

  • Mitglied im ärztlichen Beirat des Bundesverbandes der Defi (ICD) Selbsthilfegruppen

Gutachtertätigkeit:

  • zur Zulassung von Medikamenten beim Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BefArm)
  • in Narkoseschadensfällen

Rezensionen neuer Fachbücher für:

  • Springer Verlag
  • Thieme Verlag
  • Deutscher Ärzteverlag

Publikationen:

Überblick der Publikationen von Prof. Dr. Uwe Schirmer

PubMed

Kongress-Vorträge:

Überblick der Vorträge von Prof. Dr. Uwe Schirmer