Kunst & Kultur

Forum für die Sinne - Kunst und Kultur in der Klinik

Im Herz- und Diabeteszentrum NRW ist die Idee verwirklicht worden, Medizin und Kultur miteinander zu verbinden und ein Forum für aktuelle Kunst zu schaffen.

Dahinter steht die Auffassung, dass eine angenehme Umgebung und der Austausch mit der Kunst den Heilungsprozess unterstützen, die Kommunikation fördern  und neue Blickwinkel auf Ungewohntes eröffnen.

Daher präsentiert das Klinikum an der Georgstraße regelmäßig anspruchsvolle Ausstellungen international anerkannter Künstler ebenso wie von Kunstschaffenden der Region.

Die Kunstausstellungen werden begleitet von wechselnden Musikveranstaltungen, Lesungen und Info-Nachmittagen zu Gesundheitsthemen, zu denen nicht nur Patienten und Angehörige, sondern auch Gäste, Besucher und Interessierte herzlich eingeladen sind.

Zeitgenössische Kunst von Anfang an

Viele große Namen haben bereits im  Herz- und Diabeteszentrum NRW ausgestellt. Eine der wohl bekanntesten Jungen Wilden, Elvira Bach, präsentierte kraftvolle Frauenbildnisse unter dem Motto „Kinder, Küche und Kunst“. Der Maler Henning Kürschner zeigte Arbeiten, die einen wichtigen Beitrag zur figurativen Malerei unserer Zeit darstellen.
Wie unterschiedlich die zeitgenössischen Positionen in der Kunst sein können, demonstrierten die Arbeiten Rudolf Schoofs aus der Sammlung Fritz Walter, der Bilderzyklus „Himmel, Hölle, 1,2,3 – Briefe an Ovid“ von Hans Sieverding und die großformatigen, monochromen Leinwände sowie die Fotoserie „Kairo“ von Bernd Damke. Neben monografischen Ausstellungen bereicherten Themenausstellungen wie „Auf den Hund gekommen – Von Menschen und Tieren“, Erzählungen über die Dinge des Lebens – Kunst aus Australien, die „Reise(n) ins Herz“ oder von „Barlach bis Baselitz – Aspekte zeitgenössischer Kunst im 20. Jahrhundert“ das Kunstforum. Gemeinsam mit dem Deutschen Märchen- und Wesersagenmuseum, der Volkshochschule und der evangelischen Altstadtgemeinde Bad Oeynhausen wurden in der Ausstellung „Engelhaftes“ künstlerische Positionen zur Ikonographie der Engel und deren Kulturgeschichte präsentiert. In jüngster Zeit waren der Bad Oeynhausener Künstler Bernhard Sprute, Naturbildnisse von Heiner Geisbe, bunte Universen von Henning Rethmeier und farbprächtige Welten Hartmut Neumanns im HDZ NRW zu bewundern.

Das Kunstforum ist täglich geöffnet von 9.00 – 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Kataloge zu den Ausstellungen sind am Empfang zu erhalten, solange der Vorrat reicht.

Weitere Informationen:

Herz- und Diabeteszentrum NRW
Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum
Georgstr. 11
32545 Bad Oeynhausen
Tel. 05731/97-0
E-Mail: info@hdz-nrw.de
Homepage: www.hdz-nrw.de

 

Kontakt